• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reiter immer auf vorderen Plätzen dabei

26.03.2015

Rodenkirchen Bei den Vorstandswahlen des Kreisverbandes Wesermarsch der Reit-, Fahr- und Rennvereine wurden die Mitglieder en bloc wiedergewählt. Somit können der 1. Vorsitzende Werner Trüper, die 2. Vorsitzende Susanne Osterloh sowie die Kassenwartin und Schriftführerin Sonja Meiners für drei Jahre ihre Arbeit fortsetzen.

Zur neuen Pressewartin wurde Merte Gallasch gewählt. Auch die Jugendwartin Romana de Brito Soares wird sich weiterhin um den Reiternachwuchs kümmern. Unterstützung bekommt sie nun durch Ann-Kathrin Schmidt, die von den Anwesenden als Jugendwartin bestätigt wurde.

„Die Reiter können sich sehen lassen“, lobte der Vorsitzende des Kreisreiterverbandes Werner Trüper den kleinen, aber in der Region erfolgreichen Verband aus der Wesermarsch.

Um an die guten Ergebnisse des vergangenen Jahres anknüpfen zu können, wünschte sich Werner Trüper zudem ein Vorbereitungstraining für das Landesturnier in Rastede, bei dem sich die Dressur- und Springreiter mit professionellen Trainern gezielt auf große Turniere vorbereiten könnten.

Auch die Jugendwartin Romana de Brito Soares konnte von etlichen guten Platzierungen der Junioren-Reiter berichten, wie etwa den 2. Platz der Kreisreiterstafette beim Oldenburger Landesturnier. Zum Jugendchampionat in Vechta meldeten sich insgesamt sieben Dressur- und sechs Springreiter an sowie eine Dressur-, eine Spring- und eine Ponyspielemannschaft. Höhepunkt auch für die erwachsenen Reiter ist in jedem Jahr das Oldenburger Landesturnier in Rastede.

Dort gingen 2014 wieder einige Wesermarsch-Reiter in allen Disziplinen an den Start. Gold gab es unter anderem für Gerd Wehlau vom RuF Rodenkirchen im Springen Ü40.

In der Dressur Ü40 kam Christian Heilhecker (Ovelgönne) auf Platz 4, Gerd Sosath und sein Sohn Hendrik (beide Sturmvogel Berne) ritten auf Platz vier und acht im Springen Reiter. Nele Witte (Ovelgönne) schaffte es als einzige der sieben Reiterinnen aus der Wesermarsch beim Dressurreiten ins Finale und kam dort auf den 13. Platz. In der Mannschaftsdressur Kür Klasse L errang das Wesermarsch-Team den 3. Platz.

Während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Friesenheim wurden zudem die beiden erfolgreichsten Voltigiermannschaften vom Moorriemer Reitklub und vom Reiterverein Ovelgönne mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß geehrt.

Beim C-Team-Cup in Hohenhameln, das der Deutschen Meisterschaft der L-Gruppen entspricht, siegte das Team aus Moorriem und die Voltigiergruppe aus Ovelgönne schaffte es auf den 5. Platz von insgesamt 36 startenden Gruppen. Bei den Weser-Ems-Meisterschaften Voltigieren in Lohne siegte Moorriem ebenfalls und Ovelgönne schaffte einen 4. Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.