• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reiter sammeln Punkte für Kreismeisterschaft

10.05.2016

Berne Die Reiter aus der Wesermarsch haben am Wochenende beim Turnier des Stedinger Reit- und Fahrvereins Sturmvogel Berne auf E- und A-Niveau um Punkte für die Kreismeisterschaft gekämpft. In der Springprüfung Klasse A* gewann Carolina Dosch (Sturmvogel Berne) mit einer fehlerlosen Runde in 45,04 Sekunden auf ihrem Pony „Benevento“.

Rang zwei belegte die ebenfalls fehlerfreie Meike Kaliske auf „Laventino“, (RUFV Rodenkirchen) in 49,07 Sekunden. Auch Gerianne Eissen blieb auf „Callie Rose“ fehlerfrei. Sie benötigte aber 50,05 Sekunden.

Von den Zuschauern viel beachtet war die Mannschaftsspringprüfung der Klasse A* mit einem Umlauf. Sechs Teams aus der Wesermarsch stellten sich der Herausforderung. Den Sieg holte das Team Berne Blau mit Mairin Buch, Tina Brumund, Chiara Hähn und Luise Wichmann. Platz zwei belegte Team Berne Rot mit Rosa Lotta Wenke, Josie Dähn, Kristin Labuda und Claas Jüchter. Auf Rang drei landete der RV Ovelgönne mit Elias Holthusen, Hiske Harms-Hermann, Eske Poelman und Wiebke Mareil Hillmer.

In der Stilspringprüfung Klasse A* kämpften die Sportler um Wertungspunkte für die Kreismeisterschaft im Springen der Leistungsklasse fünf. Marleen Auffahrt vom RUFV Tossens lag am Ende auf „Laurie’s Ass“ mit der Note 7,3 ganz vorne. Dahinter platzierten sich Verena Blattner auf Cabalero (RV Ovelgönne/7,2) und Alke Rowehl auf Carry Sue (Berne/7,1).

Den Turnierabschluss bildete eine Stilspringprüfung der Klasse L, die zugleich eine Wertungsprüfung für die Kreismeisterschaft der Leistungsklasse vier war. Carsten Raschen vom RC Hude gewann auf „Cabrero“ mit der Wertnote 7,5 – dicht gefolgt von den Sturmvögeln Marianna Uhlhorn (7,3) und Kristin Labuda (7,1).

Am Freitag hatte Anna Alberts vom FuRV Filsum in den Springpferdeprüfungen der Klassen A* bis M* dominiert. Sie gewann alle vier Prüfungen: die A*-Prüfung mit Quinta (7,8), die A**-Prüfung mit Ramus (7,8), die L-Prüfung mit Comtesse (7,6) und die M*-Prüfung mit Arusha (7,8).

Bei den Dressurprüfungen für vier- bis siebenjährige Pferde sicherte sich Eike-Thea Strodthoff-Schneider mit „Layout S“ den Sieg in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L (7,8). In der Reitpferde-Prüfung reichte es zur silbernen Schleife (7,7).

Die Mannschaftsdressur der Klasse A gewann der RV Holle-Wüstung mit der Wertnote 8,3. Dahinter landeten der RV Bettingbühren (7,5) und der RV Hohenböken (7,3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.