• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Rekordhalter übertreffen sich selbst

07.04.2017

Nordenham Er rudert und rudert und rudert und hat nun zum sechsten Mal in Folge den Pokal für die meisten im Jahr zurückgelegten Kilometer der Nordenhamer Ruderer gewonnen. 2387 Kilometer hat Holger Hafemann im vergangenen Jahr im Boot hinter sich gebracht. Das entspricht der Entfernung von Oslo nach Palermo. Für Holger Hafemann, der die 2000-Kilometer-Marke schon einmal geknackt hatte, ist das ein neuer persönlicher Rekord.

neue Kurse beginnen am 27. April

Ruderkurse in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule beginnen am Donnerstag, 27. April, um 16 und um 18 Uhr. In beiden Kursen sind noch Plätze frei. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule unter Telefon  94970 entgegen. Bei der Anmeldung bitte die Kursnummer angeben: 17F9668NH für den Kursus um 16 Uhr, 17F9669NH für den Kursus um 18 Uhr.

Zum Training treffen sich die Nordenhamer Ruderer montags und donnerstags um 18 Uhr am Bootshaus beim Unionpier am Weserstrand.

Der Damen-Pokal ging im dritten Jahr hintereinander an Meike Schlüter, die 989 Kilometer ruderte und damit ebenfalls einen persönlichen Rekord aufstellte. Auf Platz zwei folgt Andrea Reiners mit 515 Kilometern, auf Platz drei Inga Lüdke mit 307 Kilometern vor Antje Müller mit 254 Kilometern und Ingrid Menke mit 210.

Bei den Herren belegte hinter Holger Hafemann den zweiten Platz Olaf Rodenburger mit 1002 Kilometern. Auf Rang drei kam Christoph Heilscher (630 Kilometer) vor Udo Müller (363) und Ralf Ohmstede (307).

9754 Kilometer

Insgesamt haben die Nordenhamer Ruderer im vergangenen Jahr 9754 Kilometer auf dem Wasser zurückgelegt. Sowie noch etliche an Land – auf dem Ruderergometer. Auch da lag Meike Schlüter vorn mit 354,5 Kilometern, gefolgt von Andrea Reiners (266,6), Björn Habel (241,5) und Lars Schröder (182,5).

Das Revier der Nordenhamer Ruderer ist die Unterweser. Daneben unternehmen sie aber auch immer wieder Wanderfahrten und beteiligen sich an Langstreckenregatten. Im vergangenen Jahr erkundeten sie die Holsteinische Seenplatte und den Main. In diesem Jahr geht es Pfingsten auf den Schweriner See und im September auf die Donau.

Diese Wanderfahrten nutzen die Ruderer auch stets, um Land und Leute in den jeweiligen Regionen kennenzulernen. Sie nehmen sich Zeit, um die Städte und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Nächstes Ziel: Zwolle

Am kommenden Wochenende startet ein Vierer des Nordenhamer Ruderclubs bei einer Regatta in der Nähe von Zwolle in den Niederlanden.

Ein weiterer Saisonhöhepunkt wird die 25. Regatta Rund um die Strohauser Plate sein. Die Regatta wird am 5. August ausgetragen. Der NRC erwartet dazu Teilnehmer aus Nah und Fern. Seit einigen Jahren kommt eine stetig wachsende Zahl von Ruderern aus Südwestdeutschland zu dem Ereignis. „Die Ruderkameraden genießen die Weite der Weser, die Begegnung mit Seehunden und dicken Pötten“, sagt NRC-Vorsitzender Christoph Heilscher.

Eine große Rolle spielt beim NRC auch die Nachwuchsarbeit. In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium und der Kreisvolkshochschule vermittelt der Verein Anfängern das Abc des Rudersports. Mit dem Nordenhamer Gymnasium besteht seit Jahren eine Kooperation.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.