• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Tennis: Remis reicht zum Klassenerhalt

05.09.2013

Wesermarsch Die in der Landesliga spielenden Tennisspieler des TK Nordenham haben am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfektgemacht. Dazu reichte ihnen ein 3:3 beim TV RW Bremen. Die Zweite des TKN jubelte nach dem 6:0-Heimsieg gegen den Bezirksliga-Rivalen Wilhelmshavener THC II über den Aufstieg in die Verbandsklasse.

Herren, Landesliga: TV Rot-Weiss Bremen - TK Nordenham I 3:3. Spannung pur im letzten Saisonspiel: Letztlich trennten sich die Teams mit einem gerechten Remis. Während Stefan Harms und Mark Fitschen knapp im Championstiebreak verloren, gewannen Christopher und Steffen Brandau ihre Spiele klar. Im Doppel holte das Duo Harms/Christopher Brandau den entscheidenden Punkt zum Klassenerhalt.

Marius Pouplier von Bonin - Stefan Harms 6:1, 1:6, 10:6; Valentin Stamm - Christopher Brandau 3:6, 1:6; Jan Rosenbrock - Mark Fitschen 4:6, 6:2, 10:6; Alexander Köhler - Steffen Brandau 5:7, 4:6; Stamm/Rosenbrock - Harms/Brandau 3:6, 4:6; Pouplier von Bonin/Köhler - Fitschen/Brandau 6:3, 6:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herren, Bezirksliga: TK Nordenham II - Wilhelmshavener THC II 6:0. Riesiger Erfolg der Zweiten des TKN: Sie machte mit dem 6:0-Sieg den Aufstieg in die Verbandsklasse perfekt. Sowohl im Einzel als auch im Doppel gewannen alle Nordenhamer Spieler ihre Matches in zwei Sätzen. Die Gäste waren nur zu dritt angereist. So fielen ein Einzel und ein Doppel flach.

Jannik Schultze - Dominik Jost 6:0, 6:1; Robert Helek - Maick Schulz 6:3, 6:2; Lukas Stüdemann - Cornelius Krainau 6:3, 6:2; Marc Rudkoffsky - Spieler nicht anwesend 6:0, 6:0; Schultze/Klahn - Jost/Krainau 6:2, 7:5.

Herren, Bezirksklasse: Jade TG Wilhelmshaven - TK Nordenham III 0:6. Auch die dritte Herrenmannschaft des TKN hatte keine Probleme. Die Nordenhamer gewannen alle Spiele jeweils in zwei Sätzen souverän.

Nikolas Wippich - Marius Heilmann 2:6, 0:6; Alexander Wippich - Christian Wetzel 4:6, 2:6; Christian Stegemann - Lennart Hempel 4:6, 2:6; Thore Botjer - Felix Petersen 3:6, 1:6; Wippich/Botjer - Heilmann/Wetzel 2:6, 4:6; Wippich/Stegemann - Hempel/Petersen 1:6, 1:6.

Damen, Bezirksliga: TK Nordenham I - Oldenburger TeV 3:3. Der Oldenburger TeV hatte mit Spielerinnenmangel zu kämpfen. Trotzdem kamen die Nordenhamerinnen nicht über ein Unentschieden im letzten Saisonspiel hinaus. Während Katharina Bultmann und Hanna Woesthoff verloren, gewann Joana Wiemers ihr Spiel knapp mit 7:5, 7:5. Im Doppel verlor das Duo Joana Wiemers/Viola Günther. Das zweite Doppel der Oldenburgerinnen trat nicht an.

Joana Wiemers - Christina Kahl 7:5, 7:5; Katharina Bultmann - Annika Menke 0:6, 0:6; Hanna Woesthoff - Caroline Koenigs 1:6, 0:6; Viola Günther - Spielerin nicht anwesend 6:0, 6:0; Wiemers/Günther - Kahl/Menke 1:6, 2:6; Bultmann/Woesthoff - Spielerinnen nicht anwesend 6:0, 6:0.

Herren 60, Bezirksliga: SV Nordenham - Wilhelmshavener SSV 6:0. Die Herren 60 des SV Nordenham feierten einen lockeren Sieg. Auch in diesem Spiel ging kein Match über zwei Sätze. Das Doppel Walter Jungbauer/Hans-Werner Beuge verpasste dem Wilhelmshavener Duo die Höchststrafe.

Udo Schröder - Paul Radloff 6:2, 6:3; Hans-Dieter Schierloh - Ernst Seemann 6:1, 6:2; Walter Jungbauer - Volkmar Heintke 6:3 6:0; Jürgen Bittner - Rüdiger Wolff 6:1, 6:4; Schröder/Schierloh - Radloff/Seemann 6:2, 6:2; Jungbauer/Hans-Werner Beuge - Heintke/Wolff 6:0, 6:0.

Damen 40, Bezirksliga: SV Nordenham - TC Grün-Weiß Leer 3:3. Gerechtes Unentschieden: Während Astrid Ripkens und Dagmar Lachnitt-Diekmann ihre Spiele in zwei Sätzen gewannen, mussten sich Elke Bruns und Anke Baacke jeweils im Championstiebreak geschlagen geben. In den Doppeln siegte die Kombination Ripkens/Baacke, während das Duo Lachnitt-Diekmann/Doris Schultze verlor.

Astrid Ripkens - Sonja Heidemann 6:3, 6:3; Elke Bruns - Claudia Brakhuis 6:2, 0:6, 0:10; Dagmar Lachnitt-Diekmann - Hanna Loets 6:0, 6:2; Anke Baacke - Cornelia Pietryga 7:5, 0:6, 7:10; Ripkens/Baacke - Heidemann/Pietryga 6:4, 6:1; Lachnitt-Diekmann/Schultze - Brakhuis/Loets 4:6, 4:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.