• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Riesiger Beifall für Sportler des Jahres

29.03.2017

Nordenham Die Spannung war bis zuletzt riesengroß – in allen drei Kategorien. Und als die Sieger verkündet wurden, brandete am Dienstagabend tosender Applaus in der voll besetzten Nordenhamer Jahnhalle auf: Jule Wachtendorf (Leichtathletik), Keno Filzmoser (Gerätturnen) und die Korbballerinnen des Oldenbroker TV sind die Sportler des Jahres 2016 in der Wesermarsch.

Die Sportlerwahl ist eine gemeinsame Aktion des Kreissportbundes Wesermarsch und der NWZ. Schon zum 26. Mal wählten die Leserinnen und Leser der NWZ die besten Sportlerinnen und Sportler des Landkreises. Diesmal gaben 3474 sportinteressierte Leserinnen und Leser ihre Stimmen ab.

Klare Sache

Die Wahl zur Sportlerin des Jahres war eine klare Sache. Leichtathletin Jule Wachtendorf vom SV Nordenham gewann mit 46,64 Prozent. Das sind 1574 Stimmen. Auf Platz zwei landete die Reiterin Sophia Böttcher vom RV Ovelgönne mit 858 Stimmen (25,42 Prozent). Den dritten Rang belegte die Rodenkircher Wurfscheibenschützin Christin Hilmer vom Jade Wurftaubenclub mit 354 Stimmen (10,49 Prozent). Vierte wurde die Leichtathletin Rebecca Christen von der SG Akquinet Lemwerder mit 320 Stimmen (9,48 Prozent), während die Reiterin Silvia Logemann vom Reit- und Fahrverein Sturmvogel Berne mit 269 Stimmen (7,97 Prozent) Platz fünf belegte.

Die Wahl der Sportler des Jahres stand eindeutig im Zeichen von Gerätturner Keno Filzmoser (SV Nordenham). Er vereinte 1557 Stimmen auf sich – das sind 46,27 Prozent aller Stimmen. Auf dem zweiten Platz landete der Friesensportler Jonas Schüler vom KBV Esenshamm mit 864 Stimmen (25,68 Prozent). Der Nordenhamer Basketballer Bernhard Skupin (Oldenburger TB) belegte Platz drei mit 345 Stimmen (10,25 Prozent). Leichtathlet Frank Minge vom SV Brake wurde Vierter mit 320 Stimmen (9,51 Prozent), Bogenschütze Dieter Wagner mit 279 Stimmen (8,29 Prozent) Fünfter.

Eindeutiger Sieg

Wie schon im vergangenen Jahr war auch die Wahl der Mannschaften des Jahres eindeutig. Die Korbballerinnen des Oldenbroker TV sicherten sich Platz eins mit 1341 Stimmen, also satten 40,07 Prozent. Den zweiten Platz ergatterten die D-Jugend-Fußballer vom 1. FC Nordenham. Sie erhielten 910 Stimmen (27,19 Prozent). Die Tennis-Herrenmannschaft des TK Nordenham belegte Platz drei mit 460 Stimmen (13,74 Prozent). Die Männer-Handballmannschaft des Elsflether TB erhielt auf Rang vier 392 Stimmen (11,71 Prozent). Das Herren-A-Tandem vom Verein Nordenhamer Sportkegler belegte Rang fünf mit 244 Stimmen (7,29 Prozent).

Der Nordenhamer NWZ-Redaktionsleiter Norbert Hartfil und Detlef Glückselig hatten den Ehrungsabend charmant und wortgewandt moderiert. Mit ihren Tänzen begeisterte die Jugendtanzgruppe „Golden Girls“ die Gäste, zu denen auch zahlreiche Repräsentanten der Städte und Gemeinden des Landkreises Wesermarsch zählten.

Eine ausführliche Berichterstattung über die Ehrung erfolg in der Donnerstagausgabe der NWZ. NWZ


 Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/wesermarsch/fotos 
Wolfgang Grave
Lokalsport
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2210

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.