• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Rodenkirchen II feiert ersten Saisonsieg

24.03.2014

Wesermarsch Die in der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer des ESV Nordenham haben am Freitagabend das Duell der Verfolger von Spitzenreiter TSV Abbehausen II gewonnen. Auf eigenem Platz bezwangen sie den TuS Elsfleth mit 2:1. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Thorsten Rode Zweiter – mit drei Punkten Rückstand auf die Grün-Gelben. Unterdessen bejubelte die zweite Mannschaft des AT Rodenkirchen ihren ersten Saisonsieg: Sie bezwang die SG Burhave/Stollhamm mit 4:2.

TuS Elsfleth II - Spielvereinigung Berne II 3:1 (2:0). Dritter Sieg für den Tabellenvorletzten: Michael Westerhoff schoss die Gastgeber in der 17. Minute in Führung. In einer fairen Partie erhöhte Christian Höcker acht Minuten später sogar auf 2:0: Er hatte aus der Ferne einfach mal abgezogen. Aber auch die Gäste zeigten, dass sie aus der Distanz gefährlich sind. Andree Ripken machte das Spiel mit einem direkt verwandelten 30-Meter-Freistoß wieder spannend (53.). Aber die Berner hatten die Rechnung ohne Michael Westerhoff gemacht: Er schnürte einen Doppelpack, indem er in der 71. Minute einen Foulelfmeter verwandelte.

Tore: 1:0 Westerhoff (17.), 2:0 Höcker (25.), 2:1 Ripken (54.), 3:1 Westerhoff (63., Foulelfmeter).

ESV Nordenham - TuS Elsfleth 2:1 (0:0). Die Zuschauer sahen ein echtes Spitzenspiel. „Die Mannschaften haben sich nichts geschenkt“, meinte ESV-Trainer Thorsten Rode. Beide spielten forsch nach vorne und offenbarten Schwächen in der Defensive. „Zur Pause hätte es auch 4:4 stehen können“, meinte Rode. Es stand aber 0:0.

Das änderte sich im zweiten Durchgang: Olaf Speckels schoss die Gastgeber mit einem Freistoßtor in Führung (60.). „Wahnsinn! Das war ein Traumtor“, sagte Rode, der wenig später eine tolle Kombination seiner Mannen über Daniel Köhler sah, die Speckels mit dem 2:0 abschloss (65.).

Aber die Gäste gaben sich nicht auf. „Das war ein Kampfspiel auf Augenhöhe“, sagte Rode. In der 90. Minute staubte Darwin Walter zum 1:2 ab. Aber mehr war für die Gäste nicht drin – im Gegenteil: Elsfleths Dennis Buttelmann sah noch nach der Partie die Rote Karte wegen Schiedsrichter-Beleidigung.

„Wir haben glücklich gewonnen – aber nicht unverdient“, meinte Rode.

Tore: 1:0, 2:0 Speckels (60., 65.), 2:1 Walter (90.).

SC Ovelgönne II - 1. FC Nordenham III 1:0 (0:0). Ovelgönnes Trainer Achim Franz war mit seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben ein echtes Kampfspiel verdient gewonnen“, sagte er. Die Gastgeber hatten von Beginn an offensiv gespielt, „aber wir haben unsere Chancen nicht genutzt“, sagte Franz.

Doch seine Spieler gaben auch nach dem Seitenwechsel unbeirrt Gas. Zwar haderten sie wie schon im ersten Durchgang mit ihrer schwachen Chancenverwertung, aber einer blieb eiskalt: Christoph Meyer schoss in der 75. Minute den Siegtreffer.

Tor: 1:0 Meyer (75.).

Gelb-Rote Karte: Gunnar Emmert (90., 1. FCN III).

AT Rodenkirchen II - SG Burhave/Stollhamm 4:2. Die Stadlander machten zunächst das Spiel. Aber die Gäste waren effektiver: Lars Rohde (15.) und Benjamin Frelock (37.) nutzten die ersten Burhaver Chancen eiskalt. Doch die Gastgeber schlugen noch vor der Pause zurück: Mit dem notwendigen Glück erzielte Jannik Penshorn in der 44. Minute den Anschlusstreffer. „Das war das wichtigste Tor des Spiels“, sagte Rodenkirchens Trainer Nils Eisenhauer.

Seine Mannschaft spielte auch im zweiten Durchgang mit viel Mut und drehte die Partie. Philipp Schwedt glich aus (49.), Sören Maaß erzielte die Führung (70.), und Kai Schäfer (81.) band den Sack zu. „Wir haben Burhave in der zweite Halbzeit dominiert“, sagte Eisenhauer.

Tore: 0:1 Rohde (15.), 0:2 Frelock (37.), 1:2 Penshorn (44.), 2:2 Schwedt (49.), 3:2 Maaß (70.), 4:2 Schäfer (81.).

SG Großenmeer/Bardenfleth - SV Brake III 3:0 (0:0). In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer auf schwer bespielbarem Boden ein durchschnittliches Spiel ohne klare Chancen. Doch die Gastgeber steigerten sich nach der Pause. Torben Bunjes schoss die Elf von Trainer Uwe Zaspel mit einem Freistoß aus 25 Metern in Führung (51.). In der 70. Minute erhöhte Lars Kalff mit einem Kopfball. Damit nicht genug: Henning Bunjes traf in der 80. Minute zum 3:0. „Das war ein hoch verdienter Sieg, obwohl wir spielerisch eigentlich mehr draufhaben“, sagte Zaspel und lobte Verteidiger Martin Menke.

Tore: 1:0 Torben Bunjes (51.), 2:0 Kalff (70.), 3:0 Henning Bunjes (80.).

TuS Jaderberg - SC Ovelgönne 2:1 (0:0). Das Spiel war von Beginn an zerfahren. Das änderte sich auch nach der Roten Karte für Ovelgönnes Torwart Richie Werner nicht (35.). Die Treffer fielen erst nach der Pause: Torben Coldewey schoss Jaderberg in der 47. in Führung, Daniel Janssen legte in der 66. Minute nach. Aber auch danach tat sich Jaderberg schwer. Doch für Ovelgönne war nur noch das 1:2 durch Moritz Krahl drin (81.). „Eigentlich haben sich die Teams neutralisiert. Unser Sieg war schon ein bisschen glücklich“, meinte Jaderbergs Trainer Lutz Bruns.


  www.fupa.net 
Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.