• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Leidenschaft: Angeln auf Aal und Zander ist und bleibt ihr Leben

28.03.2018

Rodenkirchen Michael Gulich angelt, seitdem er ein Kind ist. Am liebsten geht er seiner Leidenschaft in Gemeinschaft nach, zusammen mit Gleichgesinnten. Deshalb hat er sich auch immer im Angelverein Stadland engagiert. Zunächst war der Bankkaufmann Kassenwart, jetzt, mit 28 Jahren, hat er den Vorsitz übernommen.

Sein Vorgänger Klaus Bargmann ist inzwischen 72. Als er Ende 1984 zum Vorsitzenden gewählt wurde, war Michael Gulich noch gar nicht geboren. In der Jahreshauptversammlung im Anglerheim wählten die Mitglieder Klaus Bargmann einstimmig zum Ehrenmitglied.

Nie ohne Amt

Der Rentner aus Brake wird nicht nur seinem Hobby treu bleiben, sondern auch zwei damit verbundenen Ehrenämtern, wie er sagt. Seit 2012 ist er nämlich schon Bezirksleiter des Anglerverbandes Niedersachsen für das Elbe-Weser-Dreieck mit insgesamt 21 Vereinen. Erst kürzlich hat er geholfen, 110 000 Glasaale im Hadelner Kanal auszusetzen. Außerdem gehört er dem erweiterten Vorstand des Anglerverbandes an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klaus Bargmann ist dem Angelverein Stadland 1978 beigetreten und gleich ehrenamtlich aktiv geworden: Zunächst als Angelwart, dann als Zweiter und schließlich als Erster Vorsitzender. In dieser Zeit ist der Verein auf mehr als 200 Mitglieder gewachsen; in den 90er Jahren entstand am Anglerweg direkt am Strohauser Sieltief nach und nach ein Vereinsheim.

Negativ vermerkt Klaus Bargmann, dass das Vereinsleben in der Zeit nachgelassen hat. So finden keine Anglerbälle mehr statt.

Doch insgesamt zieht er eine sehr positive Bilanz. So freut es ihn, dass das drohende Aalangel-Verbot der EU nicht gekommen ist. „In ganz Niedersachsen setzen Angler 2,5 bis 3 Millionen Aale aus“, bilanziert Bargmann. „Das würden sie sicher nicht mehr machen, wenn das Aalangeln verboten wäre.“ Neben dem Zander ist der Aal der wichtigste Fisch für die Angler.

Zudem freut es Klaus Bargmann, dass ihm im vergangenen Jahr mit der Ausrichtung der 50-Jahr-Feier des Vereins und der Versammlung des Anglerverbandes Niedersachsen in der Markthalle ein runder Abschluss seiner Amtszeit gelungen ist.

Häufige Fischsterben

Sein Nachfolger Michael Gulich, der kürzlich das Aussetzen von Glasaalen organisiert hatte, will diese Besatzpflege in den nächsten Jahren wiederholen. Dazu gehört für ihn aber auch die Verhinderung weiterer Fischsterben in den Kanälen der Stadlander Sielacht, die die Angler gepachtet haben. Durchschnittlich zwei Mal im Jahr gebe es solche Fischsterben, weil Gülle und Dünger, die Landwirte ausbringen, auch in die Kanäle gerieten. Abhilfe sollen das neue Sauerstoffmessgerät des Vereins und Gespräche des Sielacht-Vorstehers Buchard Wulff mit den Landwirten bringen. „Von Strafanzeigen halten wir nichts“, sagt Michael Gulich. Das Verhältnis zur Sielacht sei gut.

Die Jahreshauptversammlung regelte noch zwei weitere Personalien: Neue Kassenwartin als Nachfolgerin von Michael Gulich ist Nicole von Lienen, neuer Schriftführer ist Uwe Leemhuis. Er folgt Rolf Friese, der das Amt 15 Jahre ausgeübt hatte.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.