• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Pferdesport: Spannende Prüfungen in entspannter Atmosphäre

30.04.2019

Rodenkirchen Die Dressurreiterin Hanna Hinrichs vom RC Hude hat am Wochenende beim Reiturnier des RFV Rodenkirchen die auf Trense gerittene Dressurprüfung auf L-Niveau mit der Wertnote 7,50 gewonnen. Dahinter platzierte sich ein Duo aus der Wesermarsch: Antje Müller vom gastgebenden Verein freute sich mit Fernando über Platz zwei (7,30), Lene Sofie Brandt (Nordenhamer RC) belegte im Sattel von Salita con. Sally Platz drei (6,90).

Lene Sofie Brandt bestätigte ihre gute Form in der auf Kandare gerittenen L-Dressur, in der sie mit Salita con. Sally erneut Rang drei einnahm (7,00). Evke Schröder (RUFV Hooksiel) schob sich mit Zalando und der Wertnote 7,20 auf Rang zwei vor.

Aber den Sieg feierte eine Reiterin des Jader RC: Luisa Hemme. Sie erhielt mit Dynamit die Wertnote 7,50 – und war überglücklich. „Ich freue, mich, dass Dynamit schon in so einer guten Form ist“, sagte sie und blickte zuversichtlich auf die kommenden Turniere der noch jungen Saison voraus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die mit Spannung erwartete Punktespringprüfung der Klasse L entschied Linn Sophie Mauchert aus Mulsum für sich. Sie hatte den Wettbewerb mit Caruso mit 44 Punkten und 46,34 Sekunden abgeschlossen. Doch es war knapp. Johanna Meyer (Elmlohe) war mit Linnea nur 18 Hundertstel langsamer. Die Springprüfung der Klasse L gewann Matthias Reil (RuFV Saterland) in fehlerfreien 48,07 Sekunden.

Beste Wesermarsch-Reiterin in beiden Prüfungen war Eske Rowehl vom Stedinger RUFV Sturmvogel Berne. Mit Carry Sue landete sie jeweils auf Rang vier.

Aus Sicht des gastgebenden Vereins war der Auftritt der 14-jährigen Kim Dana Wache besonders erfreulich. Ihr erst fünfjähriges Pferd Hermann feierte die Turnierpremiere – und was für eine. Das talentierte Paar gewann einen Dressur-Wettbewerb mit der Wertnote 7,50 und platzierte sich in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A mit der Wertnote 7,10 auf Rang drei. „Das war schon sehr ordentlich“, sagte Diana Heßling, Pressesprecherin des Reit- und Fahrvereins Rodenkirchen.

Auch die Dressur-Mannschaft der Rodenkircher feierte einen Erfolg. Sie gewann die Kür auf E-Niveau mit der Wertnote 8,5. „Das war wirklich sehr gut“, sagte Diana Heßling. „Wir haben uns alle gefreut“, sagte sie. „Und bei den Reiterinnen ist auch die eine oder andere Freudenträne geflossen.“

Diana Heßling zog ein positives Fazit des Turniers. Auch die Dressurreiterprüfungen seien auf sehr gutem Niveau abgelaufen, meinte sie. „Das war eine runde Sache. Nur mit dem Wetter haben wir in Rodenkirchen ja immer ein bisschen Pech. Aber das kennen wir ja, und es hat der guten Stimmung keinen Abbruch getan. Die Atmosphäre war sehr entspannt.“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.