• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Rodenkirchen sorgt für Überraschung

14.04.2014

Wesermarsch Das ist eine dicke Überraschung: Der AT Rodenkirchen II hat am Freitagabend den zweiten Sieg der Spielzeit 2013/2014 eingefahren. Das Schlusslicht der 1. Fußball-Kreisklasse Wesermarsch besiegte den ambitionierten TuS Elsfleth mit 4:0. Unterdessen landete der TSV Abbehausen II auswärts einen Kantersieg. Der Tabellenführer überrollte den 1. FC Nordenham III mit 7:0.

1. FC Nordenham III - TSV Abbehausen III 0:7 (0:5). Der TSV Abbehausen sprintet in Siebenmeilenstiefel zum Titel: Die Mannschaft von Trainer Nasser Ahmad ließ den Gastgebern keine Chance. Schon zur Pause führte sie mit 5:0. Der Rest war Formsache. Ahmad war zufrieden. „Ich habe meiner Mannschaft gesagt, dass sie Nordenham nicht spielen lassen darf und ihre Laufstärke nutzen soll. Das hat sie toll umgesetzt. Wir haben Nordenham auseinandergenommen.“

Tore: 0:1 Jannik Buller (21.), 0:2 Torben Bittner (22.), 0:3 Mirco Müller (37.), 0:4 Matthias Dencker (43.), 0:5 Müller (45.), 0:6 Martin Zelck (71., Eigentor), 0:7 Marvin Barsch (75.).

AT Rodenkirchen II - TuS Elsfleth 4:0 (3:0). In der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. „Die Mannschaften haben sich abgetastet“, sagte Rodenkirchens Trainer Nils Eisenhauer. Doch nach Wladimir Gieslers Führungstreffer in der 15. Minute hätten sich die Kräfteverhältnisse verschoben. „Wir haben den Gegner beherrscht“, meinte Eisenhauer. Kai Schäfer erhöhte in der 33. Minute auf 2:0. Giesler schoss den ATR in der 43. Minute mit seinem zweiten Treffer endgültig auf die Siegerstraße.

In der zweiten Hälfte ließ der Tabellenletzte nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil: Giesler erzielt in der 67. Minute sogar noch seinen dritten Treffer. „Wir haben verdient gewonnen“, meinte Eisenhauer.

Tore: 1:0 Giesler (15.), 2:0 Schäfer (33.), 3:0, 4:0 Giesler (43., 67.).

SV Brake III - TuS Elsfleth II 2:3 (1:2). Brakes Trainer Lothar Franz sprach von einer vermeidbaren Niederlage. „Ich glaube, dass ein Remis gerecht gewesen wäre. Aber wir hätten in der ersten Halbzeit mehr Druck machen müssen.“ Die Gäste waren durch Dominik Hagenah (3.) und Alexander Zitzer (28.) früh in Führung gegangen. Eike Frerichs schoss zwar in der 37. Minute den Anschlusstreffer, aber Zitzer stellte noch vor der Pause den alten Abstand wieder her (43.).

Brake steigerte sich nach der Pause deutlich, schwächte sich aber zunächst einmal selbst: Mike Schlegel sah die Gelb-Rote Karte (57.). Dennoch schoss René Stenull das 2:3 (68.). Aber nur zwei Minuten später sah auch Jörg Pfluger nach einer Schwalbe die Gelb-Rote Karte. In doppelter Überzahl brachten die Gäste den knappen Vorsprung nach Hause.

Tore: 0:1 Hagenah (3.), 0:2 Zitzer (28.), 1:2 Frerichs (37.), 1:3 Zitzer (43.), 2:3 Stenull (68.).

Spielvereinigung Berne II - ESV Nordenham 1:8 (0:2). Die stark ersatzgeschwächten Berner schlugen sich in der ersten Halbzeit wacker. Den 0:2-Pausenrückstand konnten sie verkraften. „Wir haben gut mitgehalten“, sagte Bernes Vereinsboss Jörg Beyer. Doch das änderte sich nach der Pause. Den Bernern schwanden die Kräfte. „Das hat der ESV konsequent ausgenutzt“, sagte Beyer.

Tore: 0:1 Olaf Speckels (30.), 0:2 Daniel Köhler (35.), 0:3 Ole Drieling (50.), 0:4 Speckels (65.), 0:5 Jan Drieling (67.), 1:5 Jens Blase (67., Foulelfmeter), 1:6, 1:7 Jan Drieling (81., 84.), 1:8 Patrick Schneider (87.),

Gelb-Rote Karte: Schneider (90., ESV).

SG Burhave/Stollhamm - SC Ovelgönne II 1:1 (1:0). Der starke Wind prägte eine alles in allem ausgeglichene Partie, in der beide Teams kaum Chancen hatten. Dennoch ging Burhave kurz vor der Pause in Führung: Lasse Blaschke hatte mit einem Weitschuss getroffen (45.). Auch nach der Pause war das Spiel ausgeglichen und chancenarm. Dennoch sahen die Zuschauer einen Treffer: Frank Schellstede glich in der 75. Minute aus. Anschließend hatten die Gastgeber zweimal Pech mit strittigen Abseitsentscheidungen. Zudem vergab Benjamin Frelock kurz vor Schluss eine gute Kopfballchance. Aber am Ergebnis änderte sich nichts.

Tore: 1:0 Blaschke (45.), 1:1 Schellstede (75.).

SG Großenmeer/Bardenfleth - TuS Jaderberg 3:1 (1:0). „Das war ein Grottenkick“, sagte SG-Coach Uwe Zaspel. Dennoch ging seine Elf in Führung: Henning Bunjes hatte mit einem haltbaren Schuss getroffen (40.). „In der Halbzeit haben wir uns dann ernsthafter unterhalten“, sagte Zaspel. Und das Gespräch trug Früchte: Die SG wirkte präsenter. Eike Gelhaus erhöhte auf 2:0 (50.). Zwar erzielte Moritz Prystav den Anschlusstreffer (58.), aber Henning Bunjes stellte zwei Minuten später den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Anschließend vergaben die Jaderberger noch zwei dicke Chancen, während die Gastgeber noch zweimal trafen – indes wurden beiden Tore wegen vermeintlicher Foulspiele nicht anerkannt. Zaspel: „Das war unser sechster Sieg in Folge. Aber wenn wir die da oben weiter ärgern wollen, müssen wir uns noch steigern.“

Tore: 1:0 Bunjes (35.), 2:0 Gelhaus (50.), 2:1 Prystav (58.), 3:1 Bunjes (60.).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.