• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Buse fordert Clubs zu verstärkter Jugendarbeit auf

13.06.2018

Rodenkirchen Heinz-Hermann Buse hat am Wochenende während des Kreistags in Rodenkirchen die Entwicklung im Nachwuchsbereich des Tischtennis-Kreisverbands Wesermarsch als besorgniserregend bezeichnet. Er appellierte an die Clubs: „Wir brauche aktive Vereine, die die Lust am Tischtennis wecken. Es geht um die Zukunft des Tischtennis-Sports“, sagte Buse, der sein Amt 25 Jahre lang inne hatte.

Hintergrund seines Aufrufs: Die Nachwuchsarbeit liegt in etlichen Vereinen brach. Buse erinnerte an die goldene Generation – vor wenigen Jahren spielten der Elsflether TB, die TTG Jade und der TV Stollhamm auf hohem Leistungsniveau in der Niedersachsenliga. Doch die Tendenz geht nach unten. Selbst die Ortsentscheide der Minimeisterschaften werden zum Teil vernachlässigt. Auch in der Nachwuchshochburg Elsfleth bröckelt es. Dass es auch anders geht, zeigt das Engagement der TTG Lemwerder/Warfleth um Jugendwart Björn Röfer.

Derweil vollzog sich im Vorstand des Kreisverbands ein Umbruch. Neben Heinz-Hermann Buse verzichteten Schiedsrichterobmann Heinz Schwarting sowie Schul- und Breitensportobmann Wierich Suhr auf eine erneute Kandidatur bei den Wahlen. Aufgehört hat auch der Mini-Beauftragte Cord Naber.

Das Zepter in der Hand hat nach wie vor Stefanie Meyer. Die 32-Jährige war erstmals vor drei Jahren zur Vorsitzenden gewählt worden.

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind: Peter Broda (2. Vorsitzender), Schatzmeister Hans-Georg Barghop, Schriftführerin Anja Müller, Sportwart Bernd Kleen, Jugendwart David Zivku, Schulsportobfrau Anna Mareike Mehrens und Schiedsrichterobmann Björn Vedde. Die Position des Breitensportobmanns konnte nicht besetzt werden. Der Spielleiter der 4. Kreisklasse, Christoph Stumpe, hört auf. Für ihn übernimmt Patrick Soeken.

Derweil wurde der Mentzhauser TV dafür geehrt, dass er seit 40 Jahren Tischtennis in der TTG Jade anbietet. Der Kreisverband zeichnete im gleichen Atemzug den Jader Vorsitzenden Hajo Müller für dessen 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel aus.

Außerdem wurden die Staffelsieger der Saison 2017/18 geehrt: TTC Waddens II (Kreisliga), TV Esenshamm (1. Kreisklasse), Blexer TB II (2. Kreisklasse), Elsflether TB IV (3. Kreisklasse), AT Rodenkirchen IV (4. Kreisklasse ), Oldenbroker TV II (Jungen), Elsflether TB (Schüler) und TV Esenshamm (Schülerinnen). Die Vereinswertung der Kreismeisterschaft gewann der Elsflether TB.

Unterdessen wurde auch über künftige Rahmenbedingungen des Spielbetriebs gesprochen. Um den Einstieg zu erleichtern, sind für die Jugend- und Schülerteams im Punktspielbetrieb keine Gebühren zu entrichten. Vom 1. Juli 2019 an darf bis zur untersten Spielklasse nur noch mit dem neuen Plastikball gespielt werden.

Die Vereine treffen sich am 24. Juli, 18 Uhr in der Rosenburg in Brake, um die Punktspieltermine festzuzurren. Die Hinrunde der Saison 2018/19 beginnt am 27. August. Sie wird am 10. Dezember beendet. Die Kreismeisterschaften führen der TV Schweiburg und der AT Rodenkirchen am 27. und 28. Oktober in Rodenkirchen durch. Die Senioren ermitteln ihre Meister am 17. November. Der Kreistag 2019 steigt im „Seefelder Schaart“. Der Oldenbroker TV wird 2019 die Kreismeisterschaft ausrichten.

 Die Kreisranglistenspiele der Damen und Herren steigen am 16. Juni, 13 Uhr, in der Sporthalle „Alte Straße“ in Elsfleth. Anmeldungen nimmt Bernd Kleen bis zum 14. Juni an (bernd.kleen@web.de).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.