• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Waddens gewinnt zum Abschluss

16.04.2019

Rodenkirchen In der Tischtennis-Bezirksliga haben die Männer des TTC Waddens die Saison mit einem 9:3-Erfolg beim Absteiger BW Bümmerstede II abgeschlossen. In der 2. Bezirksklasse gewann der TTV Brake das Derby gegen den Oldenbroker TV. Im Duell der Absteiger feierten die Oldenbroker noch einen Auswärtssieg gegen die TTG Jade.

Bezirksliga: Blau Weiß Bümmerstede II - TTC Waddens 3:9. Für die Hausherren stand noch einiges auf dem Spiel. Sie hätten noch auf Relegationsplatz acht vorrücken können. Aber die Butjenter wollten sich nichts nachsagen lassen und hingen sich rein. Nach den Doppeln (3:0) lagen sie klar vorne. Michael Burhop/Christoph Szelinski hatten einen 0:2-Satzrückstand gegen Kai Sörensen/Svenja Kunkel umgebogen.

Die Waddenser Niederlagen kassierten Michael Burhop sowie Sascha Lehmann und Ersatzspieler Matthias Früchtl. Den Match-Sieg holte Andreas Guhse in fünf Sätzen.

Der TTC ist mit 17:19 Punkten Fünfter. Bümmerstede steigt mit 9:27 Zählern als Zehnter ab. Auch der Hundsmühler TV IV muss runter. Vizemeister wurde der TuS Sande II, in dessen Reihen seit dieser Saison Arne Schwarting steht. Der Ex-Oldenbroker feierte mit einer 17:5-Bilanz einen guten Einstand.

TTC: Josif Radu/Sascha Lehmann (1), Michael Burhop/Christoph Szelinski (1), Andreas Guhse/Matthias Früchtl (1), Radu (2), Burhop (1), Guhse (2), Lehmann, Szelinski (1), Früchtl.

2. Bezirksklasse: TTV Brake - Oldenbroker TV 9:3. Beide Teams spielten in ihrer Stammformation. Die Kreisstädter setzten sich erwartungsgemäß durch.

Nach den Doppeln führten sie mit 2:1. Dann gewannen sie fünf Einzel in Folge. Der Braker Jens Meißner hatte sich in fünf Sätzen gegen Jürgen Kikker durchgesetzt.

Jens Leiminer (TTV) glich im Duell mit dem jungen Max-Noel Grotjan einen 0:2-Satzrückstand aus. Im Entscheidungssatz war Grotjan wieder obenauf.

Umkämpft war die Spitzenpartie. Thorsten Dannemeyer (TTV) legte eine 2:0-Führung gegen Eike Vedde vor. Vedde wehrte sich, gewann den Dritten mit 17:15 und glich aus. Im Entscheidungssatz bekam Thorsten Dannemeyer wieder Oberwasser.

Im zweiten Einzel des oberen Paarkreuzes freute sich Michael Krüger (OTV) über ein 11:8 im Entscheidungssatz gegen Andre Puncken.

Der TTV schloss die Saison mit 26:10 Punkten als Dritter ab. OTV-Mannschaftsführer Jürgen Kikker: „Obwohl das Ergebnis standesgemäß war, waren die einzelnen Spiele umkämpft. Wir haben einen guten Eindruck hinterlassen. Max Grotjan konnte seine Siegesserie fortsetzen.“

TTV: Thorsten Dannemeyer/Matthias Büsing (1), Andre Puncken/Hans-Jörg Diers, Jens Meißner/Jens Leiminer (1), Dannemeyer (2), Puncken (1), M. Büsing (2), Meißner (1), Diers (1), Leiminer; OTV: Eike Vedde/Olav Düser (1), Michael Krüger/Jürgen Kikker, Max-Noel Grotjan/Andreas Bergstein, Vedde, Krüger (1), Kikker, Düser, Grotjan (1), Bergstein.

AT Rodenkirchen - Oldenburger TB V 9:2. Gegen den Fünften feierte der ATR einen klaren Sieg. Beide Teams agierten mit einigen Ersatzspielern. Beim OTB gab Kurt Dröge seine Spiele im Doppel und Einzel kampflos ab. Das Ergebnis täuscht allerdings ein wenig über den Spielverlauf hinweg. In den drei Stunden gingen fünf Partien über fünf Sätze.

Das Doppel Bernd Müller/Jan Müller gewann im Entscheidungssatz mit 11:5. Dirk Freels/Michael Peters bogen einen 0:2-Satzrückstand in einen Sieg um. Im oberen Paarkreuz hatten Jan Müller und Bernd Müller nach jeweils fünf Sätzen das Nachsehen gegen die Nummer ein, Ton Schut, der an Nummer vier gemeldet ist. Besser lief es bei Rüdiger Böse mit einem 11:9-Sieg im Entscheidungssatz.

ATR-Mannschaftsführer Dirk Freels: „Die Luft war beim OTB nach den Doppeln raus. Es ging für beide um Nichts mehr. Das war ein einfacher Sieg für uns.“ Mit 25:11 Punkten schloss der ATR die Saison als Vierter ab.

ATR: Bernd Müller/Jan Müller (1), Dirk Freels/Michael Peters (1), Rüdiger Böse/Michael Schaub, B. Müller (1), J. Müller (1), D. Freels, Böse (1), Peters (1), Schaub (1), kampflos (2).

TTG Jade - Oldenbroker TV 7:9. Das Duell der Absteiger war spannend. Auf gleichem Leistungsniveau sahen die Zuschauer sieben Fünfsatzpartien (4:3). Die Gastgeber vermieden einen Fehlstart in den Doppeln durch den 11:9-Sieg im Entscheidungssatz von Gerd Freels/Burkhard Bolles gegen Max-Noel Grotjan/Andreas Bergstein. In den anderen beiden Partien war der OTV im Plus. Eike Vedde/Olav Düser gewannen in vier Sätzen gegen Bärbel Otten/Rainer Schmidt. Michael Krüger/Jürgen Kikker ließen David Zivku/Valentin Wolff alt aussehen. Im oberen Paarkreuz drehte Eike Vedde einen 0:2-Satzrückstand gegen Valentin Wolff noch in einen Sieg um.

Nach dem 2:4 bogen die Jader mit gleich fünf Siegen in Folge in die Siegerstraße ein. Dabei landeten sie drei Siege im Fünften. Diese feierten Gerd Freels gegen Jürgen Kikker, Rainer Schmidt gegen Andreas Bergstein und Burkhard Bolles gegen Max-Noel Grotjan. Danach riss bei den Hausherren der Faden.

Im unteren Paarkreuz feierten die Gäste zwei Fünfsatzerfolge. Max-Noel Grotjan gewann gegen Rainer Schmidt, Andreas Bergstein besiegte Burkhard Bolles. Im Doppel waren David Zivku/Valentin Wolff gegen Eike Vedde/Olav Düser chancenlos. Die Oldenbroker freuten sich über den überraschenden Erfolg.

OTV-Mannschaftsführer Jürgen Kikker: „Das war ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften waren hoch engagiert. Nach dem 7:4 für Jade hatten wir den Sieg abgeschrieben, aber unser Ehrgeiz war geweckt, und wir haben es noch gedreht. Olav Düser hat vier Punkte geholt und stark gespielt.“ Die Jader schlossen die Serie (0:36) ohne Punktgewinn ab. Der OTV kommt auf 6:30 Zähler.

TTG: David Zivku/Valentin Wolff, Bärbel Otten/Rainer Schmidt, Gerd Freels/Burkhard Bolles (1), Zivku (2), Wolff (1), Otten, Freels (1), Schmidt (1), Bolles (1); OTV: Eike Vedde/Olav Düser (2), Michael Krüger/Jürgen Kikker (1), Max-Noel Grotjan/Andreas Bergstein, Vedde (1), Krüger, Kikker (1), Düser (2), Grotjan (1), Bergstein (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.