• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Kreisliga Iv: Rodenkirchen verliert Sechs-Punkte-Spiel

14.05.2012

RODENKIRCHEN Einen herben Rückschlag im Abstiegskampf haben die Fußballer des AT Rodenkirchen am Sonntag hinnehmen müssen. Im Duell mit der ebenfalls akut abstiegsbedrohten SG Wangerland verlor die Elf von Trainer Wolfgang Rohde daheim mit 2:3 (2:2). Damit zieht Wangerland in der Tabelle an Rodenkirchen vorbei. Da Obenstrohe II aber auch verloren hat, hat Rodenkirchen weiter einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Den Stadlandern fehlten Stürmer Sebastian Rabe und Spielmacher Nils Eisenhauer. Das machte sich deutlich bemerkbar. Die Rodenkircher wurden fast nur durch Tobias Grubes starke Freistöße gefährlich. Aus dem Spiel heraus fanden sie selten ein Mittel, um Wangerland gefährlich werden zu können.

So erzielte Grube, der erneut im Sturm auflief, in der zehnten Minute mit einem seiner mordsgefährlichen Freistöße das 1:0. Aber Wangerlands Topstürmer Benjamin Tiegges antwortete nur vier Minuten später mit dem Ausgleich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Einstellung stimmte beim ATR. Wangerland wurde früh gestört. Die Blau-Gelben liefen jedem Ball hinterher.

In der 17. Minute verfehlte Stefan Pargmann nach einem klasse Solo knapp das Tor. Im direkten Gegenzug schoss erneut Tiegges haarscharf vorbei. Es war ein offener Schlagabtausch und ein insgesamt ausgeglichenes Spiel. Simon Larisch verwertete in der 26. Minute eine Freistoßflanke von Grube per Flugkopfball zur erneuten ATR-Führung.

Sechs Minuten später lupfte Tiegges den Ball nach einem Konter knapp neben das ATR-Gehäuse. Aber in der 37. Minute hatte der Stürmer Glück und hielt seinen Fuß in eine Freistoßflanke – 2:2.

Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Gäste Druck. Der ATR konnte sich erst ab der 65. Minute wieder befreien. Eine Viertelstunde vor Schluss kamen die Gastgeber zu einer Doppelchance: Larisch scheiterte am Torwart, Alexander Trigg schoss den Nachschuss vorbei.

Weil Rodenkirchens Spiel rechtslastig war, gingen den engagierten Jannek Penshorn und Stefan Pargmann in der Schlussphase die Kräfte aus. In der 81. Minute wurde die rechte Seite offen gelassen. Wangerlands Tobias Röttger sprintete aus der eigenen Hälfte in den freien Raum. Basim Abdel-Nabi setzte ihn in Szene, und Röttger markierte Wangerlands Siegtreffer.

„Jetzt wird es richtig eng. Aber wir dürfen nicht aufgeben“, sagte Rodenkirchens Trainer Rohde. „Wir haben noch eine klitzekleine Chance, aber in Obenstrohe muss man erstmal gewinnen.“

Tore: 1:0 Grube (10.), 1:1 Tiegges (14.), 2:1 Larisch (26.), 2:2 Tiegges (37.), 2:3 Röttger (81.).

ATR: vom Endt - Burmann, Ostendorf, Dietrich (74. Metz), Huth (62. Trigg) - Pargmann, Schäfer, Penshorn, Larisch (70. Schwarze) - Maas (46. Blohm), Grube.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.