• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Rodenkircherinnen bezwingen Bösel problemlos

20.01.2016

Rodenkrichen Die in der Kreisliga spielenden Volleyballerinnen des AT Rodenkirchen haben am Wochenende in zwei Heimspielen drei Punkte geholt. Sie bezwangen zunächst die DJK Bösel mit 3:0, verloren dann aber gegen den TV Jeddeloh III mit 0:3. Mit zwölf Punkten belegen die Stadlanderinnen den vierten Platz. Tabellenführer bleibt der SV Nordenham II.

Frauen-Kreisliga

AT Rodenkirchen - DJK Bösel 3:0 (25:9, 25:19, 25:15). Rodenkirchens Trainer Reinhard Scheer war von seiner Mannschaft begeistert. „Im ersten Spiel des Tages haben wir alles gezeigt, was das Volleyballherz begehrt.“

Seine Schützlinge benötigten nur 60 Minuten, um den Absteiger aus der Bezirksklasse zu besiegen. Sie hätten dank ihres variantenreichen Aufbau- und Angriffsspiels, der sicheren Abwehr und den fehlerlosen Angaben früh in die Erfolgsspur gefunden.

AT Rodenkirchen - TV Jeddeloh II 0:3 (16:25, 17:25, 15:25). Zwar hatte der ATR in der ersten Partie kräfteschonend spielen können, aber Jeddeloh habe das Auftaktmatch zu einer sinnvollen Analyse des Rodenkircher Spiels genutzt, meinte Scheer. Die Gäste aus dem Ammerland passten ihre Taktik perfekt den Stärken und Schwächen der ersatzgeschwächten Rodenkircherinnen an. Überdies standen gleich drei Spielerinnen mit Bezirksligaerfahrung im neunköpfigen Jeddeloher Kader.

Seine Mannschaft habe dagegen mit Blei in den Beinen gespielt, meinte Scheer. Eine Systemänderung, um neue Impulse zu setzen, sei wegen Personalmangels nicht möglich gewesen, sagte er. Die Folge war eine unerwartet klare Niederlage.

ATR: Rabea Ahlers, Jana Barr, Romy Leihsa, Cornelia Schwuchow, Kim Stuhrmann, Ira Volkmann, Tatjana Rupprecht

Männer-Kreisliga

AT Rodenkirchen - TG Wiesmoor III 1:3 (18:25 25:23 23:25 21:25). Rückschlag für die Rodenkircher im Kampf um den Aufstieg. Zwar bleiben die Stadlander auch nach ihrer zweiten Saisonniederlage auf dem Aufstiegsrelegationsplatz zwei.

Aber die Wiesmoorer Dritte hat nach Punkten mit dem ATR gleichgezogen. Die Rodenkircher haben das um einen Durchgang bessere Satzverhältnis.

Unangefochtener Tabellenführer der Kreisliga bleibt Wiesmoors Zweite. Sie hat in sechs Spielen noch keinen Punkt abgeben und erst zwei Sätze verloren.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.