• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Röhreke zieht sich zurück

07.03.2014

Berne Nach 18 Jahren Vorstandsarbeit im Berner Tennisverein, elf davon als Vorsitzender, trat Thomas Röhreke nicht mehr zur Wahl an. Sein Nachfolger ist Hans Conze-Wichmann, der mit Ilona Varnhorn als Stellvertreterin, Henning Conze als Kassenwart und Klaus Grassau als neuem Sportwart die Geschicke des Vereins lenkt. Das bestimmten die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schütte, wo auch auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt werden konnte.

Neben vielen Wettkämpfen und Turnieren starteten die Berner Tennisspieler mit drei gemeldeten Herrenmannschaften, wie Ilona Varnhorn in ihrer vorherigen Funktion als Sportwartin mitteilte. Als beste von sieben Mannschaften schnitten dabei die jungen Spieler ab. Aber auch die Ü-60-Herren waren mit dem zweiten Platz sehr zufrieden. Anders als die Ü-40-Herren, die es nach ihrem Aufstieg schwer hatten und lediglich auf dem letzten von sieben Plätzen landeten. Freude herrschte darüber, dass 2014 zwei Damenmannschaften gemeldet werden konnten.

Als problematisch hingegen erweist sich seit Ende des Jahres das Jugendtraining. Nachdem Matthias Dannemann als Trainer vor den Herbstferien ausschied, ist es nun schwer, schnell Ersatz zu bekommen. Das Training läuft seitdem freitags in eigener Regie in zwei Gruppen weiter. Verhandlungen mit einem professionellen Nachfolger gibt es bereits, ließ Schriftführerin Bianca van der Pahlen von ihrem Mann und Jugendwart Lutz ausrichten, der nicht an der Versammlung teilnehmen konnte.

Mit den Pflasterarbeiten habe man 2013 noch im Schnee begonnen. Nun sei nach der gelungenen Renovierung des Vereinsheims auch der Unterstand fertig, berichtete Platzwart Frank Weser. Die Damenumkleidekabinen müssen darum fortan nicht mehr als Abstellraum genutzt werden. Dank einer Großspende von Ralf Mertens sei man gut durch die Renovierung gekommen, freute sich Henning Conze in seinem Kassenbericht. Um auch künftig Spendengelder der Raiffeisenbanken zu kommen, wolle man Genossenschaftsanteile erwerben.

Nach einigen Austritten im Jugendbereich hat der Verein derzeit 90 Mitglieder. Den Schwerpunkt wolle man künftig auf die Mitgliederwerbung setzen, wurde auf der Versammlung beschlossen.

Das Aufbereiten des Platzen, das immer besser gelinge, wie Thomas Röhreke sich freute, ist für den 4. und 5. April geplant. Saisoneröffnung ist am 26. April.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.