• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verzögerungen bei Zustellung  der NWZ: E-Paper freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 33 Minuten.

In Eigener Sache
Verzögerungen bei Zustellung der NWZ: E-Paper freigeschaltet

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Ruderclub bekommt neuen Steg

24.08.2010

NORDENHAM Die Mitglieder des Nordenhamer Ruderclubs haben Grund zur Freude. Die Finanzierung für die dringend erforderliche Sanierung des Anlegers steht, und damit ist auch die Zukunft des Rudersports in Nordenham gesichert.

Möglich wird der Neubau durch eine Privatspende. Die stammt von der Waltraut-und-Werner-Hofmann-Stiftung. Das Ehepaar aus Rodenkirchen hat unter dem Dach der Bürgerstiftung Wesermarsch eine eigene Stiftung gegründet, die sie mit seinem Privatvermögen eingerichtet hat. 21 000 Euro stellen Werner und Waltraut Hofmann für den Anleger bereit. Der Kreissportbund hilft mit weiteren 7600 Euro. Der Vorsitzende des Kreissportbundes, Wilfried Fugel, lobte das „einmalige Engagement“ der Stifter. Den noch fehlenden Betrag wird der Ruderclub durch Eigenleistungen aufbringen. Mit der Stegsanierung soll bereits in den nächsten Wochen begonnen werden.

27 Kilometer

Am Sonnabend war der alte Anleger zum letzten Mal Startpunkt für die Regatta rund die Strohauser Plate. Neun Boote begaben sich auf die 27 Kilometer lange Strecke. Die schnellste Zeit schaffte der Vierer mit Steuermann aus Altwarmbüchen. Die Mannschaft legte die Strecke in 1:59:54 Stunden zurück. Schnellstes Nordenhamer Boot war der Männer-Vierer.

Die Platzierungen: Vierer mit Steuermann: 1. Altwarmbüchen, 1:59:54; 2. Nordenhamer Ruderclub (Bodo Ganzert, Lars Schröder, Leenert Cornelius, Andreas Schulz, Christoph Heilscher), 2:23:58; 3. Bremerhaven, 2:27:45; 4. Frauenteam des Nordenhamer Ruderclubs (Antje Müller, Marie-Louise Gericke, Dorothee Radtke, Ingrid Menke, Rosina Pottkamp), 2:57:59; 5. Rudergemeinschaft Nordenham/Bremerhaven/Osterholz, 2:58:05; 6. Schülermannschaft des Nordenhamer Gymnasiums (Dennis Tosun, Tammo Boyksen, Björn Habel, Rike Woesthoff, Thorsten Girnus), 3:21:15.

Einziger Zweier mit Steuermann war ein Boot aus Wetter an der Ruhr, das die 27 Kilometer in 2:37:52 Stunden schaffte. Zwei Schülerboote des Gymnasiums starteten über 12 Kilometer und benötigten für diese Strecke 1:24:23 beziehungsweise 1:38:34 Stunden.

Freude über Pokale

Über Pokale dürften sich neben der Mannschaft aus Altwarmbüchen auch die Nordenhamer Ruderinnen, zwei Mannschaften des Gymnasiums und die Ruderer aus Wetter freuen, weil sie in ihrer jeweiligen Startklasse Platz 1 belegten.

Ehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung. Seit 70 Jahren gehört Elisabeth Reingardt dem Nordenhamer Ruderclub an, seit 60 Jahren Folkert von Lindern und seit jeweils 25 Jahren Hella Finn, Ilse Heller und Sigrid Brunn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.