• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Dieser Weg verändert die Menschen

22.01.2019

Ruhwarden Bis zum April 2018 war Ralf Bode ein Mann, der es nicht schätzte, wenn andere ihn überholten. Der immer ein Ziel vor Augen hatte und es verfolgte, ohne groß nach rechts und links zu gucken. Wenn ihn heute sein alte Ich einzuholen droht, muss er nur auf das Armband um sein Handgelenk schauen, an dem eine Muschel. Sie ist das Zeichen derer, die auf dem Jakobsweg gepilgeret sind. Ralf Bode ist auf diesem Weg ein anderer Mensch geworden. Darüber wird der 47-Jährige an diesem Freitag bei einem Vortragsabend in der Begegnungsstätte in Ruhwarden berichten.

Unterweg zu sich selbst

Vom Jakobsweg wird gesagt, dass er diejenigen rufe, die später auf ihm pilgern. Dieses Rufen hörte irgendwann auch Ralf Bode, und die Stimme in seinem Kopf wurde immer lauter. Schon lange kam sich der Ruhwarden wie ein Hamster im Rad vor. Laufen, laufen, laufen. Aber für wen eigentlich?

Unzufriedenheit hatte sich breit gemacht. Und dann kam ihm eine Idee, die schon bal zu einem unumstößlichen Plan wurde: Er würde den Jacobsweg laufen. Und zwar nicht nur einen Abschnitt, sondern die gesamten gut 800 Kilometer des Camino Francés, der in dem französischen St. Jean Pied de Port nahe der spanischen Grenze beginnt und in Santiago de Compostela endet.

Ralf Bode berichtete seiner Frau Manuela von seinem Vorhaben. Sie ging bei der Entscheidung mit, nicht aber den Weg. Und so war der Ruhwarder alleine, als er Anfang April 2018 in Biarritz aus dem Flugzeug stieg, in einem Sammeltaxi nach St. Jean Pied de Port, dem Ausgangspunkt des Camino Francés fuhr, und sich auf den Weg machte. Auf den Weg nach Santiago. Und auf den Weg zu sich selbst.

Der Vortrag

über Ralf Bodes Pilgerreise auf dem Jakobsweg findet an diesem Freitag, 25. Januar, in der Begegnungsstätte am Walter-Looschen-Weg in Ruhwarden statt. Dort ist der 47-Jährige ab 19.30 Uhr auf Einladung des Bürgervereins Ruhwarden zu Gast. Auf dem Camino Francés, dem bekanntesten aller Jakobswege, auf dem auch Hape Kerkeling unterwegs war, hat Ralf Bode in 26 Tagen 805 Kilometer zurückgelegt. Er ist 1,1 Millionen Schritte gegangen, hat unterwegs insgesamt 30 000 Höhenmeter überwunden. Der Jakobsweg hat ihn zu einem anderen Menschen gemacht.

Pro Tag ist Ralf Bode im Durchschnitt 31 Kilometer gelaufen. Das ist viel und ohne Schmerzen kaum zu machen. An manchen Tagen packten ihn das Heimweh, und er hätte am liebsten abgebrochen. An einer Station gönnte sich der Ruhwarder in einer der Pilgerherbergen ein Einzelzimmer. Das war ein Fehler. Ihn überkam so dermaßen die Einsamkeit, dass er fast mit den Fliegen an der Wand geredet hätte.

An anderen Tagen wiederum genoss der Butjenter die Alleinsamkeit, wie es auf dem Jakobsweg heißt – und freute sich dann umso mehr darauf, abends in der nächsten Herberge andere Pilger zu treffen und interessante Gespräche mit ihnen zu führen. An einem dieser Abende sagte eine Frau einen Satz, über den Ralf Bode noch lange nachgedacht hat: „Jeder Regierungschef der Erde sollt einmal diesen Weg laufen. Dann hätten wir eine bessere Welt.“

„Total geflasht“

Ralf Bode jedenfalls hat der Camino verändert. Er ist beruflich einen Schritt zurückgetreten. Er hat die auf dem Jakobsweg gewonnene Erkenntnis konserviert, dass das, was man im Leben wirklich braucht, auf den Rücken passt. Dass es nicht schlimm ist, mal überholt zu werden. „Total geflasht“ hat ihn das Pilgern – so sehr, dass er im Oktober mit seiner Frau einen anderen Jakobsweg, nämlich das 250 Kilometer lange Stück vom portugiesischen Porto nach Santiago, gelaufen ist. Und längst steht fest, dass das nicht die letzte Pilgerreise gewesen sein soll. „Wenn ich irgendwann mal die Zeit dafür habe“, sagt Ralf Bode, „dann laufe ich direkt von Butjadingen aus los“.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.