• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Reiten: RV Bettingbühren überzeugt

17.11.2015

Oldenburg /Wesermarsch Toller Erfolg für den Reitverein Bettingbühren: Beim Agravis-Cup in der Oldenburger Weser-Ems-Halle hat die A-Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz in der Dressurprüfung für Vereinsmeisterschaften belegt. Mannschaftsführerin Susanne Osterloh war stolz: „Das war ein ganz toller Saisonabschluss für uns.“

Osterloh hatte mit dem Quartett Jasmin Thom (auf Dino), Ines Conrady (Ole Ola), Lina Deterts (Cocco Canibale) und Vanessa Sulecki (Findus) eine sehenswerte Darbietung einstudiert, die von den Kampfrichtern mit der Wertungsnote 16,2 honoriert wurde. Nur die TG Bad Zwischenahn (16,8) und der RuFV Saterland (16,5) bekamen jeweils eine noch bessere Note verliehen.

„Wir wollten am Ende des Jahres noch einmal eine vernünftige Platzierung erreichen“, sagte Osterloh. „Mit dem dritten Platz haben wir aber nicht gerechnet.“ Immerhin hatte es die Konkurrenz in sich. Alle 14 teilnehmenden Mannschaften sind amtierende Kreismeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Einzelwettbewerben gehörte auch die Familie Sosath zu den Startern. Den größten Erfolg erzielte Hendrik Sosath auf Cador mit dem 8. Platz bei der Internationalen Springprüfung mit Stechen (1.45/1.50 Meter). Reiter und Pferd blieben ohne Strafpunkte, allerdings langte die Umlaufzeit von 41,43 Sekunden nicht für eine noch bessere Platzierung.

Janne Sosath-Hahn erreichte auf Casiro bei der Springprüfung nach Zeit und Fehlern (1,40 Meter, Large Tour) einen guten sechsten Platz. Auf dem gleichen Rang landete Gerd Sosath im gleichen Wettbewerb der mittleren Tour. Alle drei Sosaths nahmen noch an weiteren Wettbewerben teil, landeten dort aber nicht auf den vorderen Plätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.