• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

NACHBETRACHTUNG: Saisonende wird herbeigesehnt

16.05.2006

WESERMARSCH Timo Besch und Heiko Ralle wechseln zum TV Esenshamm. VfL-Coach Ralf Voigt mahnt sein Team mit Blick auf das Bezirks-Pokalfinale.

von jürgen schultjan WESERMARSCH - „Es war kein gutes Spiel von beiden Mannschaften“, bewertete Ralf Voigt, Trainer des Fußball-Bezirksoberligisten VfL Brake, das 2:2 zu Hause gegen den VfL Oythe. Die Luft in den Duellen ist zwei Spieltage vor Schluss heraus, aber der Trainer des Tabellenzehnten mahnt. „Wenn wir uns nicht anstrengen, werden wir auch im Bezirks-Pokalfinale in Schapen Probleme bekommen“, denkt Voigt an den Höhepunkt und Saisonendpunkt am Pfingstmontag, 5. Juni. Bis dahin müsse das Team die Spannung halten, verlangt der Coach, der deshalb auch spät auswechselte. Lediglich Sergej Schreiner musste früh mit Verdacht auf Muskelfaserriss vom Feld.

„Wir sind noch nicht am Ziel“, hat Wolfgang Rohde, Trainer des Bezirksligisten TV Esenshamm, den dritten Aufstieg in Folge noch längst nicht für seine Erfolgsbilanz verbucht. Die Voraussetzungen sind nach dem doppelten Erfolg über den Rivalen WSC Frisia Wilhelmshaven sehr gut bei vier Punkten Vorsprung. Außerdem stehen noch drei Heimspiele an und die Konkurrenz tritt noch gegeneinander an. Dennoch sieht der Trainer keinen Grund nachlässig zu werden, zumal ihm die Leistung im Heimspiel trotz des 3:0-Erfolges weniger gefiel als am Mittwoch beim 2:1-Sieg in Wilhelmshaven. „Wir haben zu wenig nach vorne getan im ersten Abschnitt. Erst gegen Ende, als beim Gegner die Kraft nachließ, lief es“, kritisierte Rohde. Unterdessen geht der Blick schon in die Zukunft. So werden Timo Besch (AT Rodenkirchen) und Heiko Ralle (SV Phiesewarden) zum TVE wechseln, wurde gestern Abend mit einer möglichen Verstärkung verhandelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Eine gewisse Endzeitstimmung ist nicht zu verhindern“, stellte René Jonker, Trainer des Bezirksligisten 1. FC Nordenham nach dem 2:4 beim SV Großefehn fest. Wenn es auch für die Ostfriesen ums nichts mehr ging, waren sie frischer und cleverer entsprechend ihrer letzten Erfolgserlebnisse. „Uns fehlt ein Knipser wie Frank Gembler bei Großefehn“, wünscht sich Jonker eine Verstärkung wie den dreifacher Torschützen der Gastgeber. Für den FCN kann es nur gut sein, bereits am kommenden Sonnabend, 20. Mai, im Heimspiel um 17 Uhr gegen den TuS Heidkrug die wenig befriedigende Saison zu beenden.

Für die SpVgg Berne war es gegen den VfL Wilhelmshaven in der Fußball-Bezirksklasse fast wie in alten Tagen. Mit dem 7:3 entdeckten die Gastgeber ihren Spaß am Fußball wieder, wenngleich nach der 3:0-Führung bis zur Pause mit dem 3:3 aber die momentanen Mängel überdeutlich wurden. Berne geht zu leichtfertig mit Vorsprüngen um, spielt plötzlich zu umständlich und in der Defesive nachlässig. Diesmal allerdings reichte eine Steigerung nach der Pause, um im vorletzten Heimspiel nach sieben sieglosen Spielen wieder einen „Dreier“ zu landen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.