• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Winterdienst: Salzstreuer machen Brake rutschfest

05.12.2014

Brake Zwischen 1 und 4 Uhr morgens an einem kalten Wintertag – eisige Temperaturen lassen die Stadt bibbern, die allermeisten Braker liegen noch warm eingekuschelt in ihren Betten. Es gibt allerdings Menschen, die um diese Zeit schon zum Wohle der Bürger unterwegs sind. Sobald die Temperatur unter vier Grad fällt, unternehmen die Mitarbeiter des Bauhofs und der Straßenmeisterei ihre nächtlichen Fahrten, um Brakes Straßen auf Glätte zu testen.

Glätte-Profis unterwegs

Für das Bauhof-Team geht es durch den Fußgängertunnel an der Bahnhofstraße die Binnenhafenstraße entlang über die oftmals rutschigen Bahnübergänge, weiter durch die Golzwarder bis zur Raiffeisenstraße und so einmal quer durchs Braker Stadtgebiet. Danach wird entschieden, ob und in welcher Stärke zum Streueinsatz ausgerückt werden muss. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei entscheiden nach einem Blick in ein spezielles Wetterinformationssystem, wohin die Testfahrten gehen. Die Messgeräte stehen unter anderem in Loy, Huntebrück und Blexen und liefern auch Informationen über den Salzgehalt auf der Straße.

Vor Ort reicht den Profis oftmals ein Blick, um das Rutschpotenzial einer Fahrbahn zu beurteilen: „Mit den Jahren entwickelt man da ein Auge für, außerdem merkt man das schon beim Autofahren“, erklärt Hans-Georg Müller vom Braker Bauhof. Zwei Teams mit jeweils sechs Bauhof-Mitarbeitern sind gegen Eis und Schnee im Einsatz, sie wechseln sich im Wochentakt ab. Für die Streuarbeiten stehen ein Lkw sowie drei Kleinschlepper zur Verfügung, außerdem sind die Mitarbeiter zu Fuß zum Streuen unterwegs. 100 Tonnen Streusalz türmen sich im Bauhof-Lager zu weißen Bergen, 150 Tonnen können bei Bedarf aus einem weiteren Lager angefordert werden. „Im Großen und Ganzen reichen die 100 Tonnen“, weiß Hans-Georg Müller, „vergangenes Jahr haben wir nur rund 50 Tonnen gebraucht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Braker Straßenmeisterei hat einiges mehr an Straßenkilometern abzudecken, deshalb lagern hier satte 700 Tonnen Salz, berichtet Meistereileiter Jürgen Oltmanns. Insgesamt 24 Mitarbeiter kümmern sich um die Sicherheit auf den Landes- und Bundesstraßen rund um Brake, davon sind immer vier gleichzeitig im Einsatz. Acht Fahrzeuge stehen für die Einsätze zur Verfügung. Bei Bedarf gehen die Streuarbeiten für die Teams von Bauhof und Straßenmeisterei in den frühen Morgenstunden los, damit die Straßen bis sechs Uhr morgens – pünktlich zum Berufsverkehr und vor Schulbeginn – sicher sind. Ob gestreut werden muss, hänge immer auch vom Straßenbelag ab, einige Oberflächen seien weitaus rutschiger als andere, erklärt Hans-Georg Müller. Gestreut wird immer nach Bedarf, an besonders glatten Tagen sind die Salzstreuer ständig im Einsatz.

Ruhiger Winteranfang

Auch eine spezielle Mischung aus Sand und Split ist eingelagert, diese kommt vor allem bei Blitzeis zum Einsatz. Von der Blitzeis-Warnung für Niedersachsen am Dienstag seien aber weder das Stadtgebiet noch die Straßen um Brake betroffen gewesen; zur Freude von Hans-Georg Müller kann das Bauhof-Team auf einen ruhigen Winteranfang blicken. Auch in der Straßenmeisterei herrscht trotz eisiger Temperaturen entspannte Stimmung: „Wir mussten bisher noch nicht zum Streuen ausrücken, sind aber auf jeden Fall gut gerüstet für den kommenden Winter“, ist sich Meistereileiter Jürgen Oltmanns sicher.

Greta Block Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.