• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sportjugend Wesermarsch: Sandburgen gebaut und Wald erkundet

31.10.2015

Nordenham 39 Kinder und 10 Betreuer aus der Wesermarsch waren jetzt auf Erlebnisreise an der Ostsee. Sieben Tage lang standen Spiel, Spaß und Walderkundung auf dem Programm. Eingeladen hatte die Sportjugend Wesermarsch in die Jugendherberge Scharbeutz-Uhlenflucht.

Die 39 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren kamen aus sechs Sportvereinen. Sie erlebten sieben aufregende Tage in den Herbstferien. Dabei erwies sich die Jugendherberge Scharbeutz-Uhlenflucht als ideales Ziel für die Ferienfreizeit. Ein eigenes alarmgesichertes Haus stand der Gruppe zur Verfügung – und zwar auf einem Hügel mitten im Wald und direkt neben einem Bolzplatz. Die Herberge erwies sich als super Ausgangspunkt für die geplanten Aktivitäten.

Davon gab es reichlich, und für jeden war etwas dabei. So wurde gleich zu Beginn das Aquarium Sealife am Timmendorfer Strand besucht. Am Nachmittag stand dann Baden und Toben im Meerwasser- und Freizeitbad der Ostsee-Therme auf dem Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwischendurch wurden die mitgebrachten weißen T-Shirts gebatikt, Traumfänger aus Holz- und Metallringen gefertigt und farbige Schlüsselanhänger geknüpft. Wahre Meisterwerke kamen am Ende dabei heraus.

Aber auch sportlich ging es zur Sache – bei einem Fußball-, einem Tischtennis- und einem „Vier-Gewinnt“-Turnier. Alle Teilnehmer erhielten am Ende Urkunden. Die Sieger konnten sich über Pokale freuen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Schlittschuharena in Scharbeutz. Da flitzte die einen wieselflink über das Eis, während andere so ihre Probleme hatten. Am Ende kamen aber selbst die Anfänger gut zurecht auf der Eisbahn. Das Wetter war insgesamt eher durchwachsen. An halbwegs trockenen Tagen erkundeten die Kinder mit ihren Betreuern den Buchenwald mit den vielen Hügeln rund um die Jugendherberge. Oder sie bauten Sandburgen und andere Figuren am Timmendorfer Strand.

Zur Entspannung aller gab es an zwei Tagen einen Kinoabend mit lustigen Filmen zu sehen. Bevor es dann abends zu Bett ging, las Silvia Gaida manch eine Gruselgeschichte vor.

Zum Abschluss der Ferienfreizeit wurde es dann laut und fetzig. Im schaurig-schön geschmückten Tagesraum feierten die Kinder und ihre Betreuer eine Halloween-Party. Natürlich hatten sich alle gruselig verkleidet.

Für die Teilnehmer verging die Ferienfreizeit wie im Fluge. Für die neun Betreuer Jörn Thaler und Kea Gonschorek (Sportjugend Wesermarsch), Kathleen Hönicke (SV Phiesewarden), Jana Bruns, Franka Suhr, Benita Lohe (SV Nordenham), Neele Bruns, Thaira Petz (KBV Waddens), Silvia Gaida (Kneipp-Verein Nordenham) und den Freizeitleiter Siegfried Gaida von der Sportjugend Wesermarsch hieß es dann, alles wieder einsammeln und in die großen Alu-Kisten verstauen. Fazit und Ausblick: Eine schöne Herbstfreizeit, die es im nächsten Jahr mit dem gleichen Ziel wieder geben wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.