• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

SC Ovelgönne II verpasst Schützenhilfe nur knapp

18.05.2009

WESERMARSCH Männer, Fußball, 1. Kreisklasse: SC Ovelgönne II – SV Brake II 3:4 (2:3). Fast hätte es mit der Schützenhilfe für die eigene Erste Mannschaft im Titelkampf gereicht. Denn der Tabellenführer aus Brake bekam trotz einer 3:0-Führung nach 25 Minuten die Partie nicht in den Griff und wackelte, nachdem Ovelgönne bis zur Pause auf 2:3 verkürzt hatte. Als Danny Stenull bei den Gästen die Rote Karte sah (65.). wurde Ovelgönne immer stärker und erreichte durch Hans-Jürgen Neese das 3:3 (76.). Doch die Ovelgönner ließen sich in der turbulenten Schlussphase in der Nachspielzeit noch durch Nils-Ole Rückholdt das nun unglückliche 3:4 verpassen.

Tore: 0:1 D. Stenull (8.), 0:2 M. Koch (15., Eigentor), 0:3 D. Stenull (25.), 1:3, 2:3 Hayssen (25., 35.), 3:3 Neese (79.), 3:4 Rückholdt (90.+4). Rote Karte für D. Stenull (65., SV).

SpVgg Berne II – ESV Nordenham 2:7 (1:2). Eine Halbzeit hielten die Gastgeber gut mit. Danach setzte sich die spielerisch und läuferisch stärkere Mannschaft aus Nordenham durch, die außerdem von der Überzahl profitierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Drieling (10.), 1:1 F. Haase (21.), 1:2, 1:3 Drieling (30., 51., Foulelfmeter), 1:4, 1:5 Krause (69., 75.), 2:5 Lichtner (79.), 2:6 Speckels (86.), 2:7 Koc (90.). Rote Karte für Kloppenburg (43., SpVgg).

SG Schwei/Seefeld/RönnelmoorSG Großenmeer/Bardenfleth 1:1 (0:1). In einem ganz schwachen Spiel gab es am Ende ein durchaus leistungsgerechtes Remis. Die Gäste besaßen zwar mehr Spielanteile, torgefährliche Situationen entstanden dadurch aber viel zu selten.

Tore: 0:1 Faust (13.), 1:1 Büsing (80.).

SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor – TSV Abbehausen II 3:0 (1:0). Die Partie war eine eindeutige Angelegenheit für den Tabellendritten. Die Gastgeber versäumten es einmal mehr, die vielen Chancen entsprechend auszunutzen.

Tore: 1:0 Tillmanns (45.), 2:0 Gärtner (48.), 3:0 Ullrich (51.).

SV Phiesewarden – SC Ovelgönne 1:4 (1:0). Eine Halbzeit lang konnte der SV Phiesewarden gut mithalten gegen den Tabellenzweiten, der noch Titelchancen besitzt. Nach der Pause ließen bei den Hausherren die Kräfte nach, so dass Ovelgönne sich sogar die Unterzahl nach 60 Minuten schadlos „leisten konnte“.

Beim SV Phiesewarden hatte Spielertrainer Erkan Özcan nach dem 2:3 zuvor gegen Schwei/Seefeld/Rönnelmoor die Konsequenzen gezogen und sein Amt niedergelegt. Zurzeit hat Ercan Turan die Betreuung übernommen.

Tore: 1:0 Gökkaya (23.), 1:1 Hämsen (52.), 1:2 Miller (55.), 1:3 Hämsen (77.), 1:4 Kwiatkowski (89.). Rote Karte für Schellstede (60., SC).

SV Brake III – 1. FC Nordenham III 4:2 (2:2). Die Gastgeber hatten in diesem fairen Duell leichte Vorteile und das Glück, dass Frank Meyer in der 43. Minute statt zum 3:2 für die Gäste nur die Latte traf. Im zweiten Abschnitt bot der SVB im Duell der Drittvertretungen das etwas bessere Spiel, hatte vor dem 4:2 noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen und in Frank Oberegger den mit drei Treffern herausragenden Schützen auf seiner Seite.

Tore: 0:1 Schwarting (8., Eigentor), 1:1 Ostendorf (19.), 1:2 Fensch (25., Foulelfmeter), 2:2, 3:2, 4:2 Oberegger (40., 55., 70.).

ESV Nordenham – SC Ovelgönne II 2:5 (1:1). In diesem Nachholspiel war die Rote Karte für Daniel Köhler der Knackpunkt im Spiel des ESV (44.). Bis dahin hielt die junge Truppe sehr gut mit, aber nachdem zwar der 1:2-Rückstand noch postwendend egalisiert werden konnte, war das prompt nachfolgende 3:2 für die Gäste der Anfang vom Ende für kräftemäßig nachlassende Hausherren.

Tore. 1:0 Drieling (39.), 1:1 St. Bruns (40.), 1:2 Hellmers (57.), 2:2 Drieling (59.), 2:3 Chr. Koch (60.), 2:4 Hayssen (90., 2:5 Neese (90.+2). Rote Karte für Köhler (44., ESV).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.