• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Wettbewerb: Schießsportwoche ein Volltreffer

30.06.2015

Atens Im feierlichen Rahmen ist die 47. Schießsportwoche jetzt zu Ende gegangen. Teilgenommen hatten 18 Schützenvereine – darunter drei aus der Wesermarsch und 15 von der anderen Weserseite – mit 109 Schützen – sowie 14 Jugendliche. Den Auftakt machten das Schießen der Laienmannschaften, das Stadtkönigsschießen für Erwachsene und Jugendliche, das Glückstreffer-Schießen für jedermann und das Pokal-Preisschießen für auswärtige Schützenvereine.

Andere Weserseite

Bei Pokal-Preisschießen nahm Kim Neels vom SV Reitland als Vertreterin der Jugend einen Pokal mit nach Hause, und bei den Erwachsenen waren Manfred Neumann vom SV Kührstedt, Heidi Wrede vom SV Altluneberg, Lenert Tapken vom SV Oberhammelwarden und Gerold Diers vom Moorriemer SV unter den Pokalsiegern.

Die beiden besten Vereine erzielten jeweils ein Gesamtergebnis von 398 Ringen, aber der bessere Teiler-Schnitt lag beim SV Altluneberg vor dem SV Kührstedt. Den dritten Platz holte sich der SV Wehden mit 395 Ringen, dicht gefolgt von zwei Wesermarsch-Vereinen, dem SV Oberhammelwarden und dem Moorriemer SV mit jeweils 394 Ringen auf Platz vier und fünf. Wettkampfbester wurde Stefan Hülstede vom Wesermarsch-Verein SV Reitland bei einem Gesamtergebnis von 100 Ringen mit einem Teiler von 4,3.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Schießen um den Titel des Stadtschützenkönigs gingen 217 Königsscheiben bei den Erwachsenen über den Tisch, bei der Jugend von 12 bis 17 Jahren wurden 71 Königsscheiben ausgewertet. An die Spitze der Laienmannschaften setzte sich der Freundeskreis Peterlee-Nor­denham. Beim Mannschaftsschießen der Laien musste ein Streifen mit sechs Ringspiegeln beschossen werden, sodass maximal 60 Ringe pro Teilnehmer zu erreichen waren. Eine Mannschaft mit vier Teilnehmern konnte also bis zu 240 Ringe erzielen.

Die erste und zweite Mannschaft der „Bürgeriniative Wesermarsch Klinik“ lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Team der Firma Wührmann, bis die „Waldmeister“ ins Geschehen eingriffen und das Feld von hinten aufrollten. Das Team nahm verdient den großen Wanderpokal in Empfang.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Beim Schießen um den Titel des Stadtschützenkönigs waren auch viele Teilnehmer aus den Laienmannschaften vertreten. Nach einer furiosen Aufholjagd wurde Franziska Wehlau Stadtjugendkönigin. Bei den Erwachsenen wurde Jörg Kühne von der Mannschaft „Die Waldmeister“ vor Klaus Krähemker und Max Lehmann König.

Am Ende wurden die Abschluss-Glückstrefferzahlen gezogen. Von den acht Preisen wurden sechs sofort mitgenommen. Die übrig gebliebenen Preise können unter Vorlage der Gewinnscheiben in den kommenden zwei Wochen jeweils freitags ab 20 Uhr im Haus der Sportschützen an der Atenser Allee 1a abgeholt werden, erklären die Verantwortlichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.