• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fussball-Bezirksliga: Schlafmützigkeit in der Anfangsphase wird bestraft

09.05.2011

STENUM „Schlafmützigkeit in der Anfangsphase hat uns um den Lohn gebracht“, ärgerte sich der Esenshammer Fußballspartenleiter Siegfried Adamietz nach der 1:2 (1:2)-Niederlage seiner Mannschaft beim abstiegsbedrohten VfL Stenum. Jürgen Hahn, der Trainer der Gastgeber, war über die drei Punkte natürlich heilfroh: „Den Sieg mussten wir uns schwer erkämpfen. Nun haben wir ein Polster von vier Punkten zu einem Abstiegsplatz.“

TVE-Trainer Jörg Janßen zürnte mit der Defensivarbeit seiner Spieler: „Zu Beginn standen wir defensiv alle neben uns. Beim 0:1 haben wir den Torschützen Roland Göde beim Distanzschuss gar nicht gestört, und beim zweiten Gegentor konnte Göde doch in Ruhe die Vorarbeit leisten.“ Nils-Haintze Osinga bekam den Frust des Trainers zu spüren, denn ihn wechselte Janßen bereits nach 15 Minuten gegen Sascha Wachsmann aus. Stenums Trainer wiederum gab ein wenig von seiner Taktik preis: „Wir haben mit drei Stürmern begonnen. Ehe Esenshamm sich darauf eingestellt hatte, führten wir bereits mit 2:0.“

Nach dem Zweitore-Rückstand wachte der TVE endlich auf. Christian Tannert schaltete sich in das Sturmspiel ein und war Wegbereiter für das 1:2 durch Neel Martens (28.). Esenshamm drängte die Gastgeber fortan zurück in deren Hälfte, kam aber nicht zu vielen Tormöglichkeiten. Bünyamin Kapakli (74.) vergab die größte Ausgleichschance für die Gäste, als er frei stehend aus einem Meter nicht den Abschluss suchte, sondern Torwart Stefan Buss noch ausspielen wollte. Ein gegnerischer Abwehrspieler konnte so die Situation noch klären. Slawomir Sojcka (86.) hatte mit einem Freistoßknaller Pech, den Buss aus dem Winkel fischte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei Esenshamm fehlten aus diversen Gründen einige Stammspieler. Krankheitsbedingt musste in letzter Sekunde auch noch Nils Zimmermann passen. Das Tor hütete Feldspieler Normen Hartmann, der von Adamietz ein großes Lob bekam: „Er strahlte Sicherheit aus. An den Gegentoren war er machtlos.“

Esenshamm: Hartmann; Cotarcea, Osinga (15. Wachsmann), Tannert, Göddert, Sojcka, Köhler (64. Bauer), Kapakli, Martens, Cichon, Gagelmann.

Tore: 1:0 Göde (3.), 2:0 Richter (9.), 2:1 Martens (28.).

Schiedsrichter: Yossief Chechade

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.