• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Schlusslicht Rodenkirchen kassiert derbe Niederlage

13.03.2017

Wesermarsch Die in der 1. Kreisklasse spielenden Fußballer des AT Rodenkirchen haben im ersten Punktspiel des Jahres 2017 eine deftige Niederlage kassiert. Das Schlusslicht verlor am Sonntag daheim gegen die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne mit 0:7 (0:3). Unterdessen hat die SG Burhave/Stollhamm am Freitagabend den FSV Warfleth daheim mit 3:1 (0:0) besiegt.

Die Partien SG Großenmeer/Bardenfleth gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor und SV Phiesewarden gegen den TuS Jaderberg sind dagegen wegen schlechter Platzbedingungen ausgefallen.

SG Burhave/Stollhamm - FSV Warfleth 3:1 (0:0). Zur Pause stand es noch 0:0. Burhaves Trainer Jürgen Penshorn war bis zu diesem Zeitpunkt unzufrieden. „Wir haben nur reagiert, standen zu weit weg von unseren Gegenspielern und haben Warfleth spielen lassen. Das war gar nichts.“ Deshalb entschloss er sich, das Gebotene in der Pause in erhöhter Dezibelstärke zu analysieren. Aber erst das 0:1 durch Sönke Junker in der 47. Minute sei der Weckruf für seine Spieler gewesen, meinte er. „Danach ging es nur noch in eine Richtung.“ Zwar habe Warfleth noch ein paar Konter gefahren. „Aber wir waren drückend überlegen, haben schneller kombiniert und sind auch endlich in die Zweikämpfe gekommen“, meinte Penshorn, dessen Team das Spiel noch drehte. „Aber das war ein Kraftakt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Sönke Junker (47.), 1:1 Kai Bahlmann (53.), 1:2 Wladimir Müller (70.), 1:3 Bjarne Frerichs (76.).

AT Rodenkirchen - SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne 0:7 (0:3). Rodenkirchens Trainer Wolfgang Rohde sprach nach der Partie Klartext. „Das war gar nichts. Bei uns waren alle grottenschlecht: von vorne bis hinten und zurück.“

Seine Mannschaft sei zu keinem Zeitpunkt in die Zweikämpfe gekommen. „Da war nichts drin. Ovelgönne hat ja nicht mal richtig gut spielen müssen."

Tore: 0:1 Jonas Schmitz (13.), 0:2 Falko Huth (17., Eigentor), 0:3 Tobias Heinemann (43.), 0:4, 0:5 Luca Stephan (67., 71.), 0:6 Paul Hemken (79.), 0:7 Finn Osterloh (90.).

Gelb-Rote Karte: Keno Blohm (78., Rodenkirchen).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.