• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abbehauserinnen bleiben ruhig und holen drei Zähler

20.08.2018

Schüttorf /Abbehausen Klasse Partie: Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Sonntag ihren ersten Saisonsieg in der Oberliga gefeiert. Die Elf von Trainer Daniel Behrens gewann auswärts gegen den SV Suddendorf-Samern dank einer überragenden Jule Hedemann und der dreifachen Torschützin Samantha Müller mit 4:0 (0:0).

Die Abbehauserinnen waren nur mit 13 Spielerinnen angereist. Chiara Böschen hatte sich kurzfristig krankheitsbedingt abgemeldet. „Dennoch wollten wir da weitermachen, wo wir zur Pause beim 2:6 gegen Hollage aufgehört hatten“, sagte Behrens.

Seine Elf setzte das Vorhaben in die Tat um. Die Zuschauer sahen ein kampfbetontes und von Fehlern geprägtes Spiel. „Aber wir standen von Beginn an ganz ordentlich“, meinte Behrens. Sein Team habe nur einen gegnerischen Torschuss zugelassen und wirkte zielstrebiger. Ann Christin Luga, Samantha Müller und Geske Kaemena sorgten im ersten Durchgang für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber. Noch fehlte die Durchschlagskraft. „Aber in so einem Spiel muss man ruhig bleiben und abwarten“, sagte Behrens.

Genau das taten die Abbehauserinnen. Sie ließen sich auch von der Anfangsoffensive der Gastgeberinnen in der zweiten Hälfte nicht beeindrucken. „Da hatten wir ein paar Probleme“, meinte Behrens. Aber der TSV überstand diese Phase unbeschadet und ging in der 61. Minute durch einen überlegten Schuss Samantha Müllers in Führung.

Dann schlug die Zeit Jule Hedemanns. Unmittelbar nach dem 1:0 zog die junge Abbehauserin auf der Außenbahn auf und davon und bediente Samantha Müller, die ihr zweites Tor schoss (62.). Zehn Minuten vor Schluss leitete Ann Christin Luga mit Jule Hedemann einen Konter ein, an dessen Ende sie den Ball vom TSV-Talent zurückerhielt. „Anni hätte ihn fast verstolpert, hat ihn aber doch noch im Tor untergebracht“, sagte Behrens. Auch das 4:0 bereitete Jule Hedemann vor. Wieder hatte sie sich auf der Außenbahn durchgesetzt. Samantha Müller schloss mit einem Drehschuss ab (84.).

Behrens ließ durchblicken, dass der Sieg wohl etwas zu hoch ausgefallen war – ähnlich wie die Niederlage in der vergangenen Woche. Doch er lobte die Konter seiner Mannschaft – und Jule Hedemann. „Es war schon stark, wie viel sie gelaufen ist. Für mich war sie die Spielerin des Spiels.“

Tore: 0:1, 0:2 Samantha Müller (61., 62.), 0:3 Ann Christin Luga (80.), 0:4 Müller (84.).

TSV: Nathalie Mertens - Kristin Schüler, Lisa Bultmann (59. Leonie Schüler), Jule Hedemann, Nadine Schiller, Ann Christin Luga, Merle Emmert (68. Alkje Detmers), Pia Ahlers, Geske Kaemena, Samantha Müller, Henrike Bultmann.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.