• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Handball: Schwache Blexer kassieren herbe Auswärtsniederlage

09.02.2015

Bookholzberg /Nordenham Die Siegesserie ist gerissen. Die in der Weser-Ems-Liga spielenden Handballer der HSG Blexer TB/SV Nordenham sind am Sonntag nach drei Siegen hintereinander mal wieder leer ausgegangen. Die Mannschaft von Trainer Christoph Holitschke verlor auswärts gegen die dritte Mannschaft der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 23:34 (10:16).

Der Nordenhamer Trainer war nach dem Spiel enttäuscht. Er sprach Klartext – und von einer verdienten Niederlagen gegen die Routiniers aus dem Landkreis Oldenburg. „Unterm Strich war das von uns eine in allen Bereichen schwache Leistung“, meinte Holitschke.

Viele Ausfälle

Indes waren die Nordenhamer stark ersatzgeschwächt angereist. Hauke Stöcker, Malte Clari, Michael Goslawski, Daniel Pargmann und Fabian Tieding fehlten. Dennoch bestimmten die Nordenhamer die Anfangsphase. Nach dem 0:1 gingen die Gäste sogar 4:1 in Führung. „Allerdings konnten wir nur die ersten 15 Minuten offen gestalten“, so Holitschke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch: Bis zum 10:8 sah es so aus, als sollten die Zuschauer das von allen erwartete Spiel auf Augenhöhe sehen. Aber dann kam es zu einem Bruch im Nordenhamer Spieler. Die Gastgeber warfen acht Tore in Folge. Zur Pause führten sie mit 16:10.

Eine Sache dürfte den Gästen besonders sauer aufgestoßen sein. Die Bookholzberger Routiniers schlugen sie mit ihren eigenen Waffen. Während die Gastgeber ihre Angriffe eigentlich immer geduldig ausspielen, luden die Gäste aus der Wesermarsch sie an diesem Sonntag dazu ein, ihre gewohnte Taktik über Bord zu werfen. „Bookholzberg hat immer wieder einfache Tore durch Tempogegenstöße erzielt“, sagte Nordenhams Trainer Holitschke.

Klare Sache

Im zweiten Abschnitt ließen die Gastgeber nichts anbrennen. Nordenham warf zwar den ersten Treffer der zweiten Hälfte, hatte danach aber nichts mehr zu melden. Die Bookholzberger setzten sich ab. Als sie dann mit einem imponierenden Lauf von 24:17 auf 31:17 davonzogen, war alles entschieden.

Zwar drückte die Niederlage die Stimmung des Trainers. Aber er hatten auch zwei Lichtblicke ausgemacht: Joel Palm erzielte gleich in seinem Debüt im Herrenbereich sein erstes Tor, und auch Torhüter René Strahlmann durfte sich mit einem verwandelten Siebenmeter erstmals in dieser Saison in die Torschützenliste eintragen. Aber noch lieber richtete der Coach den Blick nach vorne: „Wir müssen uns schütteln und auf das Spiel in zwei Wochen gegen Wiefelstede konzentrieren.“

HSG: Strahlmann (1) - Block (3), Böger (1), Büsing (1), Gontscharuk, Hünnekens (3), Patzke (6), Stratmann (3), Stuhrmann (4), Palm (1).

Stationen: 1:0, 1:4, 4:5, 6:6, 8:10, 9:10, 16:10 (HZ); 16:11, 20:12, 24:17, 31:17, 33:19, 34:23.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.