• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schweewarden kassiert Derbypleite gegen Blexen

09.11.2016

Wesermarsch Die in der Tennis-Bezirksklasse spielende Herren-40-Mannschaft des Blexer TB hat am Wochenende einen Derbysieg gefeiert. Sie gewann beim TV Schweewarden mit 6:0.

Damen 50, Bezirksliga: Oldenburger TeV II – SV Nordenham 3:3. Das Spiel war äußerst umkämpft. Die Nordenhamerinnen Helga Brendel und Hildegard Güttler gaben sich jeweils erst im Matchtiebreak geschlagen. Ulrike Weil und Dagmar Lachnitt-Diekmann hingegen punkteten in jeweils zwei Sätzen.

Das Doppel Brendel/Lachnitt-Diekmann verlor dann relativ deutlich mit 2:6 und 3:6. Doch Weil und Güttler bewiesen Nehmerqualitäten und machten das Remis mit einem Dreisatzerfolg perfekt.

Birgit Ahnemann – Helga Brendel 6:4, 5:7, 10:5; Gabi Witte – Ulrike Weil 2:6, 5:7; Gabi Kaiser-Wübbolt – Hildegard Güttler 7:5, 4:6, 10:7; Eva Anderten – Dagmar Lachnitt-Diekmann 4:6, 5:7; Witte/Kaiser-Wübbolt – Brendel/Lachnitt-Diekmann 6:2, 6:3; Ahnemann/Anderten – Weil/Güttler 2:6, 6:3, 7:10.

Herren 40, Bezirksklasse: SV Brake – Westersteder TV 6:0. Zwei Spiele, zwei Siege: Die Braker haben einen tollen Saisonstart erwischt. Sie gewannen drei Einzel glatt, wobei sich Thomas Bielefeld gegen einen durchaus gleichwertigen Gegner durchgesetzt hatte. Doch letztlich musste lediglich Topspieler Thorsten König im Spiel gegen Tim Isermann an seine Grenzen gehen. Nachdem König sich den ersten Satz mit 7:6 gesichert hatte, bekam er Probleme. Isermann glich mit einem 6:2-Sieg im zweiten Satz aus. „Im Matchtiebreak hat Thorsten den Schalter noch mal umgelegte“, freute sich Teamkollege Oliver Kula. König führte schnell klar und gewann mit 10:6.

Im Doppel musste er an der Seite Matthias Karls erneut einen langen Atem beweisen. Sie gewannen ihr Spiel ein wenig glücklich im Matchtiebreak mit 10:6. Udo Nafzger und Thomas Bielefel dagegen entschieden ihre Partie im Handumdrehen zu ihren Gunsten.

Thorsten König – Tim Isermann 7:6, 2:6, 10:6; Oliver Kula – Marco Sollermann 6:0, 6:1; Thomas Bielefeld – Wolfgang Liesenhoff 6:2, 6:2; Matthias Karl – Heino Hedemann 6:1, 6:0; König/Karl – Isermann/Sollermann 6:7, 6:1, 10:6; Nafzger/Bielefeld – Liesenhoff/Hedemann 6:1, 6:0

Herren 40, Bezirksklasse: TV Schweewarden – Blexer TB 0:6. Erfolgreich in die Hallen-Saison sind die Herren 40 des Blexer TB gestartet. Im Lokal-Derby gegen den TV Schweewarden sicherten sie sich die ersten Punkte. Schon in den Einzeln zeigte das Team um Mannschaftsführer Stefan Krause den Schweewardern klar, wo es lang ging. Als Absteiger aus der Verbandsklasse sicherten sich die Blexer sowohl die Einzel als auch die Doppel problemlos.

Rolf Hasselbusch – Stefan Krause 0:6, 4:6; Detlef Mävers – Tim Früstück 1:6, 1:6; Jens Hasselbusch – Jonny Haas 3:6, 0:6; Jens KnauffMarkus Kahler 1:6, 1:6; Rolf Hasselbusch/Frank Segebrecht – Krause/Haas 4:6, 0:6; Mävers/Hasselbusch – Früstück/Kahler 3:6, 0:6

Herren 50, Bezirksliga: TV Varel - Blexer TB II 5:1. Der Blexer Mannschaftsführer Rolf Bultmann brachte den Spielverlauf auf den Punkt. „Gegen einen der Titelfavoriten hatten wir als Reserve so gut wie keine Chance.“ Den Ehrenpunkt holte Bert Freese, der sich den ersten Satz knapp mit 7:5 sichern konnte. Den zweiten Satz gewann er mit 6:3 gegen einen zwei Leistungsklassen höher eingestuften Gegner. In den Doppeln waren die Blexer wieder chancenlos: In jeweils zwei Sätzen gingen beide Doppel an Varel.

Gerd Hilligweg – Rolf Bultmann 6:1, 6:2; Wilfried BrunkenJürgen Kleemeyer 6:2, 6:0; Jörg Würdemann – Bert Freese 5:7, 3:6; Ingo SanderJürgen Fitschen 6:2, 6:4; Hilligweg/Brunken – Bultmann/Hermann Wilkens 6:3, 6:1; Würdemann/Sander – Kleemeyer/Freese 6:2, 6:3

Herren 60, Nordliga: Tennisklub Nordenham – TC Barsbüttel II 3:3. Im Sommer hatte der TKN kein Herren-60-Team stellen können. Doch im Winter klappte es wieder. Heinrich Schütte musste sich im Auftaktmatch Richard Siemsen mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben. Auch Ralph Rockemer verlor. Bernd Markowsky zeigte Nerven- und Ausdauerstärke: Er siegte im Matchtiebreak. Reiner Indorf macht mit seinem Gegner kurzen Prozess.

Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Heinrich Schütte und Heinz Gulich verloren ihr Spiel mit 3:6 und 2:6. Doch auf Reiner Indorf und Karl Brandau war Verlass. Sie gewannen in zwei Sätzen.

Heinrich Schütte – Richard Siemsen 4:6, 4:6; Bernd Markowsky – Detlef Wörmer 1:6, 6:4, 10:7; Ralph Rockemer – Olaf Höhnke 2:6, 2:6; Reiner Indorf – Klaus Nahnsen 6:1, 6:1; Schütte/Heinz Gulich – Siemsen/Höhnke 3:6, 2:6; Indorf/Karl Brandau – Wörmer/Nahnsen 6:3, 7:5

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.