• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schwei verspielt deutlichen Vorsprung

31.05.2013

Wesermarsch Die Kreisliga-Fußballer der SG Schwei-Seefeld/Rönnelmoor haben am Mittwoch eine bemerkenswerte Niederlage in einem kuriosen Spiel kassiert. Sie unterlagen dem FC FW Zetel mit 5:7 (3:3). Dabei hatten sie schon mit 3:0 geführt. In der 1. Kreisklasse gewann die SG Großenmeer/Bardenfleth mit 5:4 gegen den 1. FC Nordenham III.

Kreisliga IV: SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor - FC FW Zetel 5:7 (3:3). Die SG erwischte einen perfekten Start. Zwar verschoss Zetel zunächst einen Foulelfmeter (6.), aber anschließend schossen Marek Scherweit (2) und Ole Minnemann die Gastgeber binnen kürzester Zeit mit 3:0 in Führung. Die Schweier ließen Ball und Gegner laufen und spielten sich zahlreiche Chancen heraus.

Doch dann kam der Bruch. „Auf einmal sind wir nachlässig geworden“, sagte Coach Holger Minnemann. „Wir haben wohl gedacht, dass das Spiel ein Selbstläufer wird.“ Falsch gedacht: Die Gäste glichen noch vor der Pause aus.

Auch nach der Pause sahen die Zuschauer Chancen ohne Ende. „Beide Abwehrreihen haben nicht stattgefunden“, meinte Minnemann. Einziger Unterschied zwischen beiden Teams: Die Gäste nutzten ihre Chancen etwas besser. Für Schwei trafen nur noch Sven Ulrich und Flemming Hardt. „Das Spiel hätte auch 8:8 ausgehen können“, sagte Coach Minnemann. „Das war nicht das, was man sich unter Fußball vorstellt.“

SG: Hollmann - Deharde, Gerdes, Vincent Brüning, Stellmacher, Minnemann, Ostendorf (65. Smilgies), Hardt, Scherweit, Philipp Brüning, Sven Ulrich (65. Kallweit).

  Am Sonnabend, 15.30 Uhr, empfängt die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor WSC Frisia Wilhelmshaven in Seefeld. Das letzte Saisonspiel der Elf von Trainer Holger Minnemann gegen den FC RW Sande steigt am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, in Schwei.

1. Kreisklasse: SG Großenmeer/Bardenfleth - 1. FC Nordenham III 5:4 (1:0). Beide Mannschaften gaben am Mittwochabend noch einmal richtig Gas. Lars Kalff schoss die Gastgeber mit einem Hammer in Führung (8.). Richtig zur Sache ging’s aber erst nach der Pause: Erst glich Erkan Özcan aus (56.), die anschließende Schwächephase der SG nutzte Bastian Rummel zum 2:1 für den FCN (62.).

Dann drehte die SG auf: Henning Bunjes (66.), Sven Oberländer (67.) und Benjamin Lübben (69.) kippten das Spiel. Zwei Minuten später sah auch noch Özcan die Rote Karte. Doch die Gäste wehrten sich in Unterzahl: Sascha Fitschen schoss den Anschlusstreffer (80.), den Stefan Oberländer mit seinem 17. Saisontreffer beantwortete.

Zwar schoss Fitschen auch noch das 4:5, aber die Gastgeber, bei denen Stefan Oberländer in der 90. Minute die Ampelkarte sah, retteten den Vorsprung in einer hektischen Schlussphase über die Zeit.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.