• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Fußball: Schwei will Wiedergutmachung

09.08.2013

Wesermarsch Der Frust war groß nach der 0:2-Derby Pleite gegen Nordenham II. Doch an diesem Freitag (20 Uhr) wollen sich die in der Kreisliga IV spielenden Fußballer der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor rehabilitieren. Sie gastieren bei Voslapp II.

STV Voslapp II - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (Freitag, 20 Uhr).

SG-Trainer Holger Minnemann weiß nicht so recht, was er von den Voslappern halten so. „Ich weiß nur dass sie zu Hause stark sind. Vielleicht spielen gegen uns ja auch einige Spieler aus der Bezirksliga-Mannschaft mit“, mutmaßt er und geht erst mal davon aus, dass sich seine Mannschaft auf einiges gefasst machen muss – immerhin holten die Voslapper beim 2:2 gegen Rodenkirchen vergangene Woche einen Punkt.

Seine Mannschaft steht dagegen in der Pflicht. Die Stadlander verloren am ersten Spieltag sang- und klanglos vor eigener Kulisse mit 0:2 gegen den 1. FC Nordenham II. „Schlechter als am Sonntag können wir nicht spielen“, sagt Minnemann, der unmittelbar nach der unerwartet schwachen Vorstellung seiner Elf fix und fertig war. An diesem Freitag muss er auf drei Spieler verzichten: Flemming Hardt, Sven Speckels und Michael Ostendorf.

WSC Frisia Wilhelmshaven - AT Rodenkirchen. (Sonntag, 11 Uhr)

Wolfgang Rohde stapelt tief. „Das wird kein einfaches Spiel. Eigentlich fahren wir nur zur Schadensbegrenzung hin. Eine große Chance sehe ich nicht“, sagt Rodenkirchens Trainer. Frisia sei klarer Favorit – in diesem Spiel und im Titelkampf.

Außerdem hat der ATR Personalprobleme. Sören Maas fällt wegen einer Rotsperre aus, Christopher Schnitger und Jannek Penshorn sind verletzt. Außerdem fehlt Sven Nordhausen.

Doch diese Probleme scheinen Rohdes Kampfgeist geweckt zu haben: „Das Spiel wird nicht schon vorher abgehakt.“ Die wenigen Chancen müssten halt genutzt werden, sagt er. Außerdem gibt es auch im Personalbereich zumindest einen Lichtblick. Torwart Radek Ciapa kann wieder spielen. Beim 2:2 gegen Voslapps Reserve am vergangenen Wochenende hatte schließlich noch Christian Luga das Tor hüten müssen.

FC RW Sande - 1. FC Nordenham II (Sonnabend, 17 Uhr).

FCN-Trainer Erkan Özcan fällt es schwer, den Gegner zu beschreiben. Sandes Mannschaft habe sich im Vergleich zur Vorsaison schließlich gewaltig verändert. Er hofft, dass seine Elf genauso spielt wie am ersten Spieltag beim 2:0 gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor. „Dann ist ein Punkt auf jeden Fall drin“, sagt Özcan, der am Sonnabend alle Mann an Bord hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.