• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL: Schwere Osteraufgaben für alle

07.04.2007

WESERRMARSCH Der SV Brake will sich in Lohne für die Hinspielniederlage revanchieren. Trainer Gerold Steindor muss die Abwehr umbauen.

von jürgen schultjan WESERRMARSCH - Fußball, Bezirksoberliga: TuS BW Lohne – SV Brake (heute, 16 Uhr, Hinspiel: 3:2). Normen Hartmann (Osterurlaub) wird dem Tabellenvierten aus Brake heute fehlen, wenn es in Lohne zu einem Duell der Verfolger kommt. „Mit offensiven Spielern sind wir durchaus gesegnet. Aber Manndecker fehlen, daher ist der Ausfall von Normen ein Problem, zumal Jan Stulpe immer noch an seiner Rückenverletzung laboriert“, weiß SVB-Coach Gerold Steindor noch nicht, wie er die Abwehr umbaut.

Eine andere Sorgen, so hofft er, wir ihm sein Team abnehmen. „Die Sorglosigkeit gegen Nordhorn, hat mich geärgert. Vor allem unser Verhalten bei Eckbällen und Freistößen, müssen wir verbessern“, so der Coach, der mit einem sehr engagierten Team aus Lohne rechnet. Der Gastgeber von Trainer Herbert Mühlenberg ist sehr ausgeglichen besetzt und hat angesichts der Nachholspiele gute Chancen, Platz zwei und die Aufstiegsrelegation zu erreichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV EmstekTV Esenshamm (heute, 16 Uhr; Hinspiel: 3:0). TV Esenshamm – VfL Germania Leer (Ostermontag, 9. April, 15 Uhr). „Emstek ist eine gefestigte Einheit, die von ihren Fans sehr lautstark unterstützt wird. Darauf müssen wir uns einstellen und sehr diszipliniert agieren“, versucht Wolfgang Rohde, sein Team auf die heutige Aufgabe einzustellen. Nach der guten, aber punktlos gebliebenen Leistung beim Zweiten Holthausen-Biene sieht Rohde seine Mannschaft nicht chancenlos, da die Manndecker Marcel Witthohn und Peter Adu-Gyamfi wieder fit sind. „Somit habe ich Alternativen, die torgefährlichen Lukas Niemeyer und Tim Schröder besser in Schach zu halten“, so Rohde, der etwas mehr riskieren will als zuletzt.

Am Ostermontag kommt mit dem noch ungeschlagenen Meisterschaftsmitfavoriten VfL Germania Leer ein Gegner, der zurzeit Rätsel aufgibt. Die zahlreichen Spielausfälle haben Leer offenbar geschadet, denn das 0:0 beim abstiegsgefährdeten Nachbarn Concordia Ihrhove am Gründonnerstag ist die dritte Nullnummer der sehr abwehrstarken und manchmal nur auf Konter lauernden Germanen. „Dennoch sind Stürmer wie Sherif Touré, Erhan Colak oder Stefan Eling zu beachten. Nur wenn wir uns keine Fehler leisten, ist etwas möglich“, so Wolfgang Rohde.

Bezirksliga Nordost: 1. FC NordenhamHeidmühler FC (Ostermontag, 15 Uhr; Hinspiel: 1:4). „Ein klassischen Sechs-Punkte-Spiel“, unterstreicht Michael Hedemann, der bis zum Spiel zusammen mit Fritz Lins Trainer René Jonker vertreten hat, die Bedeutung. Nachdem der Befreiungsschlag gegen Heidkrug mit einem 0.1 vergeben wurde, soll im Duell der punktgleichen Tabellennachbarn an die zuvor gezeigten guten Leistungen angeknüpft werden. Alle zuletzt angeschlagenen Spieler sind dabei und fitter als gegen Heidkrug, betonte Hedemann, der allerdings berichten muss, das Spielmacher Erhan Dilbaz privat bedingt ausfällt und noch offen ist, ob Thomas Rüthemann rechtzeitig aus dem Urlaub zurückkehren kann. Egal wie, der FCN darf sich keine zweite Heimniederlage in Serie leisten, sonst steckt das Jonker-Team wieder ganz tief drin im Abstiegssumpf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.