• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Schwerer Brocken zum Saisonstart

07.08.2015

Lohne /Brake Saisonauftakt für die Landesliga-Fußballer des SV Brake. Am Sonntag, 15 Uhr, gastiert die Elf des neuen Trainers Sebastian Schütte bei Blau Weiß Lohne im Heinz-Dettmer-Stadion. Die Kreisstädter reisen zuversichtlich ins Südoldenburgische, denn Lohne tut sich gerade in Heimspielen immer schwer gegen den SVB. „Wir wollen diese Negativserie endlich reißen lassen,“ gibt sich BWL-Trainer Daniel Dauni aber optimistisch.

Lohne hat sich für diese Saison im Sturm mit Tim Wernke und Christian Hegerfeld verstärkt. Beide kickten in der vergangenen Saison beim Regionalligisten BV Cloppenburg. Mit Florian Olberding schloss sich von GW Mühlen ein weiterer Offensivspieler den Blau-Weißen an. Doch auch Brake legte in der Offensive nach: Mit dem 19-Jährigen Jannik Maas stieß während der Vorbereitung ein Kreativspieler zum Kader. Maas war in der abgelaufenen Saison noch für Concordia Ihrhove aktiv, wechselte dann zum TSV Oldenburg. Beide Seiten fanden jedoch aus verschiedenen Gründen nicht zueinander, so dass Brake der lachende Dritte war.

Schütte beklagt eine nicht gerade glückliche Vorbereitung: „Verletzungen und Schichtarbeit haben uns zu schaffen gemacht, so dass wir im taktischen Bereich noch nicht ausreichend trainieren konnten.“ So standen verletzungsbedingt die Akteure Normen Hartmann, Thorsten Hagels, Pascal Helmcke, Malik Tuncer und Patrick Lahrmann nicht immer zur Verfügung. Im Tor hat sich Schütte für Lahrmann als die Nummer Eins entschieden: „Meine Torhüter sind gleichauf. Für Lahrmann spricht die Erfahrung.“ Allerdings stellt er klar, dass Wieting im Bezirkspokal zwischen den Pfosten stehen wird. „Auch das eine oder andere Mal wird er in der Landesliga spielen,“ freut sich Schütte über zwei fast gleichstarke Torleute.

Für Schütte ist Lohne ein Meisterschaftsfavorit: „Die Neuzugänge im Sturm sprechen doch Bände.“ Dauni sieht in Brake einen robusten Kontrahenten: „Mit Hacke eins, zwei, drei lässt es sich gegen den SVB nicht siegen. Wir müssen die Zweikämpfe annehmen.“ Dauni sieht eine Stärke seiner Elf in den pfeilschnellen Offensivakteuren. Brake wiederum hat nicht die Sprinter in der Abwehrkette. Darum macht Schütte sich keine Sorgen: „Lieber ein Spieler in der Defensive mit Auge als einen Renner, der unkontrolliert marschiert.“

Schütte wie Dauni geben ihre taktische Aufstellung im Vorfeld nicht preis. Während bei Brake die Testspiele von den Resultaten eher Durchschnitt waren, verlor Lohne keines. Für Dauni ist das kein Grund zum Abheben: „Alles nur Schall und Rauch. Sonntag zählt es. Da sollen die Punkte in Lohne bleiben.“ Schütte hält dagegen: „Wir sind eine verschworene Truppe. Damit lässt sich etwas erreichen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.