• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Friesensport: Boßeler kämpfen um Verbandstitel

04.05.2019

Seefeld Zum Abschluss der Saison im Straßenboßeln kommt es am 4. und 5. Mai im Kreisverband Butjadingen zum Vergleich der oldenburgischen und ostfriesischen Landesmeister. Jetzt geht es um die ranghöchsten Titel im Mannschaftsboßeln des Friesischen Klootschießerverbands (FKV). Ausrichter ist der KBV Stollhamm rund um Seefeld. Im Dorfgemeinschaftshaus Seefeld werden die neuen Meister gekürt.

Nur einen Kilometer vom Dorfgemeinschaftshaus befinden sich die erste Bahn (Seefelderschaart 22, Richtung Stollhamm) und die zweite Bahn (Osterseefeld 3, Richtung Moorsee). Bis zur dritten Bahn in Reitland (Olympiastraße 80) sind es sieben Kilometer. Der Kreisvorsitzende Siegfried Hodel meint: „Die Straßen weisen überwiegend ein beidseitiges Gefälle auf – passend für jeden Werfertyp. Alle Strecken haben interessante Kurven.“

In 19 verschiedenen Altersklassen (weiblich/männlich) geht es um die Krone des Boßelsports. Bei den Senioren geht nur ein Titelverteidiger an den Start: die Frauen II von Reepsholt. In den Jugendklassen gibt es altersbedingt oftmals keine Titelverteidiger. Die männliche C aus Ruttel ist als amtierender FKV-Meister eine Ausnahme. Hier kommt es zur Neuauflage des Vorjahresfinale zwischen Ruttel und Theener.

In der männlichen D ist Südarle Titelverteidiger. Dietrichsfeld geht als Vorjahresmeister der männlichen F-Jugend jetzt in der E-Jugend auf Titeljagd. Als Vorjahressieger reist auch die weibliche F aus Südarle an.

Qualifiziert haben sich Teams aus 27 Vereinen sowie drei Spielgemeinschaften. Gleich drei Teams stellen die Vereine aus Kreuzmoor und Reepsholt. Jeweils zwei Teams aus Moorriem, Hagerwilde, Südarle und Dietrichsfeld haben sich qualifiziert.

Los geht es am Samstag um 13 Uhr mit den Spielen der Jugendlichen. Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit der A-Jugend und den sieben Seniorenklassen weiter. Auf der ersten Bahn werfen die E-, und F-Jugendlichen sowie die weibliche A-Jugend und die Altersklassen Frauen III und IV. Auf der Bahn II geben die D-Jugendlichen, die männlichen A-Junioren sowie die Männer II und Frauen II an den Start. Auf Bahn drei werfen die C- und B-Jugendlichen und die Männer-Altersklassen II, IV und V.

Im Vorjahr holten die Ostfriesen 16 Titel, die Oldenburger sammelten gerade mal fünf Titel. Mit dem Heimvorteil hoffen die Oldenburger auf eine bessere Bilanz.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.