• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Vereinsleben: Seefelder im Landeswettbewerb erfolgreich

03.07.2017

Seefeld Der TuS Zeven hatte für optimale Bedingungen gesorgt bei den Landesmeisterschaften im Bogensport. 215 Bogensportler aus ganz Niedersachsen hatten sich dafür qualifiziert und waren zu diesem Turnier eingeladen worden. Drei Mitgliedern der Bogensparte des Seefelder Turnvereins ist es in Zeven gelungen, vordere Plätze zu erreichen.

Der elf Jahre alte Tristan Müller eroberte in der Schülerklasse B den vierten Platz. In der Klasse Jugend weiblich erreichte die 15-jährige Gillian Zinnow ebenfalls den vierten Platz.

Trainerin Birgit Berndt erreichte einen zweiten Platz bei der Landesmeisterschaft in Zeven. Birgit Berndt qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft in München.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Turnierplatz in Zeven war trotz Regenfälle in einem guten Zustand. Nach der Begrüßung hatten die Teilnehmer 45 Minuten Zeit, um sich auf die Wind-, Platz- und Lichtverhältnisse einzustellen, bevor der Wettkampf begann.

Der elfjährige Seefelder Tristan Müller musste in der Schülerklasse B auf 25 Meter schießen, die 15-jährige Gillian Zinnow in der Jugendklasse auf 60 Meter.

Seniorin Birgit Berndt musste mit ihrem Bogen auf eine 50 Meter entfernte Scheibe schießen.

Die Seefelder schossen mit dem Olympischen (Recurve) Bogen. Dabei sind zweimal 36 Pfeile zu schießen – auf eine Zielscheibe in 25 bis 60 Metern Entfernung.

Für Tristan Müller war es eine Premiere, auf der Landesmeisterschaft in Zeven dabei zu sein. Erst ab Schüler B darf man an Landesmeisterschaften teilnehmen.

Sichtlich nervös ging er dann in den Wettkampf, wo um jeden Pfeil gekämpft wurde. Zum Schluss standen 521 Ringe auf dem Schießzettel und somit Platz vier.

In der Klasse Jugend weiblich war es spannend und jeder wollte aufs Siegertreppchen. Leider konnte sich Gillian Zinnow nicht durchsetzen und war am Ende mit 483 Ringen ebenfalls auf dem vierten Platz.

Besser lief es bei den Seniorinnen. Die Seefelder Trainerin Birgit Berndt hatte schon auf der Bezirksmeisterschaft ihre Bestmarke von 494 Ringen erreicht. Obwohl wegen des Regens die Pfeile und die Sehne nass und schwer wurden, hatte Birgit Berndt in Zeven am Ende 542 Ringe aufzuweisen und damit einen neuen persönlichen Rekord geschafft.

Mit diesem Ergebnis erreichte Birgit Berndt als einzige Bogenschützin aus der Wesermarsch einen zweiten Platz bei der Landesmeisterschaft 2017 sowie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in München.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.