• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Freizeit: Aufsicht in Sehestedt gesichert

17.05.2018

Sehestedt An einem schönen Wochenende im Strandbad Sehestedt zu entspannen und auch noch die eine oder andere Runde im Jadebusen zu schwimmen – das ist nach wie vor in dieser Badesaison möglich, die am vergangenen Wochenende eröffnet wurde.

Kaum Personal

Zwar hatte die Deutsche-Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) Bockhorn schon vor Monaten mitgeteilt, dass sie aus personellen Gründen nicht mehr in der Lage ist, an den Wochenenden eine Badeaufsicht zu stellen. Doch Bürgermeister Henning Kaars teilte jetzt auf Anfrage der NWZ mit, dass die Verwaltung eine Lösung gefunden hat. „Der Platzwart wird die Zeiten auch an den Wochenenden abdecken“, sagte er.

Wie berichtet, ist Marcel Sakowitz aus Varel im zweiten Jahr als Platz- und Schwimmwart in Sehestedt im Einsatz. Seine Ausbildung zum Rettungsschwimmer machte er bei der DLRG in Bockhorn. Hatte Marcel Sakowitz bislang an allen Werktagen die Badeaufsicht übernommen, und zwar zwei Stunden vor und zwei Stunden nach Hochwasser, so schaut er nun auch an den Wochenenden nach dem Rechten. Die Gemeinde Jade habe nach einem Ersatz für von der DLRG betreuten Wochenenden gesucht, so Henning Kaars. Es gab nach seinen Worten aber nur einen Bewerber mit der benötigten Qualifikation – und dieser Rettungsschwimmer war erst 15 Jahre alt. In Absprache mit dem Platzwart sei man überein gekommen, dass dieser die Aufsichtszeiten auch an den Wochenenden mit abdecke. Man gebe aber die Hoffnung nicht auf, doch noch jemanden für die Wochenend-Betreuung zu finden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verband warnt

Der Bundesverband Deutscher Schwimmmeister hatte schon vor einigen Jahren Alarm geschlagen. Bundesweit würden sowohl Fachkräfte für die Badeaufsicht in Schwimmbädern als auch Rettungsschwimmer fehlen. Das bestätigte auch Tim Schriemer, Einsatzleiter der DLRG (Bockhorn). Man habe keine Leute im Überfluss. Weil die DLRG nun verstärkt auch in Bockhorn und Dangast eingebunden sei, könnten die Aufgaben in Sehestedt nicht mehr zu 100 Prozent erfüllt werden, sagte er der NWZ. Auch die DLRG habe die Gemeinde Jade bei der Suche nach einer Badeaufsicht unterstützt – und leider niemanden gefunden.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.