• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGEN: SG will Abwärtstrend im Derby stoppen

12.11.2005

WESERMARSCH

Der Neuling SG Burhave/Stollhamm steht am Sonntag gegen den SV Phiesewarden sehr unter Druck. Der TSV Abbehausen pausiert turnusgemäß. WESERMARSCH/JAN - Fußball, Kreisliga IV: SG Burhave/Stollhamm – SV Phiesewarden (Sonntag, 13. November, 13 Uhr; in Burhave). „Wir müssen gewinnen. Es ist eine blöde Situation, dass wir ausgerechnet im Derby gegen Phiesewarden so unter Zugzwang geraten sind“, weiß Nico Verhoef, Trainer des Neulings SG Burhave/Stollhamm, allzu gut, was am Sonntag dringend erforderlich wäre. Einen Sieg, der gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt benötigt wird, verbuchte die SG zuletzt am 11. September (2:1 beim Heidmühler FC II), es folgten sieben sieglose Partien, darunter zwei Unentschieden. So rückt das Tabellenende näher, der Druck wird größer. Allerdings hat Verhoef ein gutes Gefühl, da Trainingsbeteiligung und Stimmung im Team stimmen würden, die Rückkehr von Timo Schwegmann den Angriff belebe, und taktische Fehler wie beim 3:6 zuletzt in Varel so nicht mehr vorkommen würden. Neben den Dauerverletzten (Block,

Frelock) sind Thorsten Gutmann und Stefan Rohde fraglich.

Der SV Phiesewarden hat bis auf den gesperrten Andreas Kiel alles an Bord, da Rolf Allmers nur eine Woche wegen seiner Roten Karte in Bockhorn pausieren musste. „Wir wollen den Schwung aus dem 3:0-Sieg gegen Hooksiel mitnehmen und endlich unsere schwarze Serie gegen die SG beenden“, gibt sich Spielertrainer Heiko Ralle kämpferisch, denn selbst im Aufstiegsjahr gab es für Phiesewarden zwei Niederlagen. Die Gäste rechnen mit einem kämpferisch eingestellten Gegner, so Ralle, der hofft, dass seine Mannschaft mit dem Kunstrasen besser als zuletzt zurechtkommt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Nordsee Hooksiel1. FC Nordenham (Sonntag, 14.30 Uhr). Ohne ihr Trainerduo Michael Hedemann und Matthias Janßen – siehe oben stehender Bericht – muss die FCN-Reserve in dieser Partie auskommen. Fritz Lins und Betreuer Dieter Hedemann werden sie vertreten und müssen mit einigen personellen Ausfällen (Pütz, Ohorodnik, Maas, Rummel) fertig werden. So werden Bernd Hedemann sowie zwei Stürmer der A-Junioren das Team unterstützen, das dennoch als Favorit antritt. Hooksiel, zuletzt 0:3 in Phiesewarden, gilt zwar vor allem zu Hause als kampfstark, sollte für einen FCN II in Normalform mit Perspektive „Meisterschaftskampf“ zu bezwingen sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.