• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Stadtmeisterschaft: Sie räumen mit der Holzkugel tüchtig ab

08.11.2010

ELSFLETH „Kegeln ist die Kunst, mit einer Holzkugel so gut abzuräumen, dass man als Sport- oder Freizeitkegler stets der Größte ist“: Nach diesem Motto traten in den vergangenen Wochen die Elsflether Gesellschaftskegler auf den Bahnen Ahrens und „Alte Mühle“ zu den 25. Stadtmeisterschaften an. Wem die Umsetzung dieser Devise gelang, war am Sonnabend beim Jubiläumsball in der Stadthalle zunächst noch ein gut gehütetes Geheimnis. Teilgenommen an der Stadtmeisterschaft 2010 hatten vier Damen-, fünf Herren- und sieben gemischte Clubs sowie sechs Einzelkegler.

Was sich in den vergangenen 25 Jahren auf den Kegelbahnen alles so tat, hatte der „Elsflether Kegelvater“ Manfred Schumacher sorgsam archiviert. Der gastgebende Damenclub „Die flotten 13“ legte den Ballbesuchern die kleine Chronik der Stadtmeisterschaften und Keglerbälle vor. Auf großen Stellwänden hatten die Organisatoren zudem die vergangenen 25 Jahre mit Fotos und Zeitungsbeiträgen dokumentiert.

Bei der Siegerehrung und Pokalübergabe zur Stadtmeisterschaft 2010 assistierte Bürgermeister Diedrich Möhring den Gastgeberinnen, außerdem stiftete er einen neuen „Bürgermeisterpokal“. Danach demonstrierten die Gesellschaftskegler, dass sie am Tanzen ebenso viel Spaß haben wie am Kegeln. Mit der „Late-Night-Show-Band“ wurde es eine lange und fröhliche Jubiläumsballnacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Platzierungen, Mannschaften (Damen): De lustigen Tein (11 650 Holz), Kugelblitz (11 619) und Wilde 13 (11 550), Herren: Dor legt se (12 427), Rand oder Sand (12 222) und Rumps (12 180); gemischte Clubs: Anmut und Grazie (12 087), Die flotten 13 (12 606), Die Namenlosen (11 538); Einzelwertung, Damen Ü/60: Gerda Ostendorf (1574), Irmi Schmidt (1532), Herlind Looschen (1509); Herren Ü/60: Jonny Jonas (1637), Manfred Schumacher (1607), Jan-Peter Nakaten (1596).

Damen U/60: Dörthe Schumacher (1541), Bettina Matschei (1534), Renate Hayen (1528); Herren U/60: Thorsten Looschen (1591), Dieter Harms (1588), Dieter Ohlhoff (1585).

Älteste Teilnehmer waren Herbert Wurthmann und Elisabeth Bergmann. Gerda Ostendorf (55 Neuner) und Jonny Jonas (73 Neuner) erhielten die „Werner-Berding-Pokale“ für die meisten Neuner, bestes Ehepaar wurden Anne und Horst Winter mit insgesamt 3056 Holz. Das Pudelkönigspaar sind Jan Berau und Gaby Bode.

Der Damenclub „Rothüte“ gewann den Bürgermeisterpokal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.