• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Feuerwehr: Sieben Brandeinsätze gemeistert

10.03.2015

Großenmeer Ins „kalte Wasser“ springen musste jetzt der stellvertretende Ortsbrandmeister der Feuerwehr Großenmeer, Michael Schäfftlein. Bei seiner ersten Versammlung in diesem Amt musste er auch gleich die Leitung für den verhinderten Ortsbrandmeister Dennis Janßen übernehmen.

Nach der Begrüßung der Gäste und den üblichen Formalitäten berichtete Schäfftlein über das vergangene Jahr. In der Einsatzabteilung sind aktuell 25 Feuerwehrleute tätig, darunter vier Frauen. Die Wehr rückte zu zahlreichen Einsätzen aus, zu sieben Brandeinsätzen und drei Hilfeleistungen.

Gleich zu Beginn des Jahres kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle. Mit dem schnellen Eingreifen mehrerer Ortswehren aus der Gemeinde konnte ein Großbrand verhindert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Großbrand verhindert

Außerdem wurde ein Wohnhausbrand gelöscht, bei dem mehrere Bewohner verletzt wurden. Auch am Silvesterabend mussten die Brandschützer ausrücken, nachdem ein selbstgebauter Knallkörper explodiert war und an einem Wohnhaus ein Dachstuhlbrand vermutet wurde.

Ein Verkehrsunfall auf der nahegelegenen Bundesstraße forderte ebenfalls den Einsatz der Wehr. Zusammen mit den zahlreichen Ausbildungsdiensten und der Brandschutzerziehung, einer wichtigen Aufgabe der Feuerwehren, absolvierten die Großenmeerer Brandbekämpfer 3537 Stunden für die Bevölkerung.

Nach dem Bericht des stellvertretenden Ortsbrandmeisters standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Ehrenortsbrandmeister Erwin Lampe erhielt als Dank für seine langjährigen Verdienste im Feuerlöschwesen vom Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes Heinz Bielefeld die Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV). Auch Klaus-Dieter Kirst, der sich sehr lange als Gemeindejugendfeuerwehrwart um die Interessen der beiden Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Ovelgönne gekümmert hat, wurde mit der Ehrennadel des OFV ausgezeichnet.

Gerriet von Thülen erhielt vom Landesfeuerwehrverband das Ehrenabzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft. Außerdem wurde Jan Ahlers zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

24 Übungsdienste

Für die beste Dienstbeteiligung wurden Ute Lampe-Hülsmann (20 Dienste), Michael Schäfftlein (21 Dienste) und Christian Siefken ausgezeichnet. Letzterer verpasste keinen der 24 Übungsdienste. Der stellvertretende Bürgermeister Dieter Kohlmann (CDU) bedankte sich bei den Feuerwehrleuten für ihre ehrenamtliche Arbeit. Sie seien das ganze Jahr über ein Garant für Sicherheit, auch an Tagen wie Silvester seien die Wehren gut aufgestellt und rückten zügig aus, wenn Hilfe benötigt wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.