• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sieg und Niederlage für SVB

26.02.2009

BRAKE Die A-Juniorenfußballer des SV Brake haben den Start in die Rückrunde total verpatzt. Beim VfL Oldenburg II gab es eine 1:5-Niederlage, wobei die Gäste aus Brake schon nach 15 Minuten mit 0:2 zurück lagen. „Davon konnten wir uns nicht mehr erholen. Der VfL hat unsere individuellen Fehler gnadenlos ausgenutzt“, so SVB-Trainer Norbert Krage.

Nach dem schnellen 2:0 schalteten die Oldenburger mindestens einen Gang zurück, der SVB konnte dies aber nicht zu eigenen guten Aktionen nutzen. Fünf Minuten vor der Pause verloren die Gäste den Ball beim Spielaufbau im Mittelfeld, der anschließende Konter führte zur 3:0-Vorentscheidung (40.).

Immerhin ließen sich die Braker nicht hängen und spielten in der zweiten Halbzeit besser. Zehn Minuten nach Wiederbeginn lief Hakan Töremen frei auf den VfL-Keeper zu, bekam den Ball aber nicht am Torwart vorbei. Im Gegenzug zeigte der VfL, wie man Torchancen nutzen muss und erhöhte auf 4:0 (56.). Danach spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. Die Hausherren ließen in der 70. Minute noch das 5:0 folgen.

Acht Minuten vor dem Ende kam der SV Brake zum Ehrentreffer. Neuzugang Björn Beilken wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Töremen sicher zum 1:5. „Oldenburg war uns in allen Belangen überlegen“, urteilte Norbert Krage.

SVB: Steffen Küpker; Florian Müller, Torben Kienast, Marvin Wispeler, Björn Beilken, Christian Bönsch, Dimitri Alexandrov, Thorben Eltner, Tim Oberegger, Hakan Töremen, Marwin Seif; Benjamin Grunert, Ronny Bartels, Pascal Hoppe.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 (8., 14., 40., 56., 70.), 5:1 Töremen (82., Foulelfmeter).

Die B-Junioren des SV Brake haben gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga einen wichtigen „Dreier“ gelandet. Zum Rückrundenauftakt besiegten die Braker den SV Altenoythe mit 3:1. „Wir haben hochverdient gewonnen, die Mannschaft hat eine starke Leistung gezeigt“, lobte SVB-Trainer Bernd Decker. Altenoythe kam mit dem Braker Kunstrasen nicht zurecht und kassierte in der 15. Minute das 0:1. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke drosch Marvin Mosler das Leder aus 17 Metern ins Netz.

Die Hausherren waren immer präsent und einen Schritt schneller als die Gäste. Nach gut einer halben Stunde gab es wiederum einen Eckball für Brake und erneut wurde der Ball nicht konsequent geklärt. Diesmal konnte Cedric Thomas den Abwehrfehler ausnutzen und schoss zum 2:0-Pausenstand ein. Im zweiten Abschnitt war vom Gast weiterhin so gut wie nichts zu sehen. In der kompletten Spielzeit verzeichneten die Gäste mit einer Ausnahme keine Torchance. Zehn Minuten vor dem Ende schloss Philipp Auffarth einen Konter zum 3:0-Endstand ab. Den Ehrentreffer verursachte der SV Brake in der Schlussminute selbst, als er sich ein unnötiges Foul im Strafraum leistete. „Das war ein guter Start, jetzt müssen wir am Wochenende gegen Tabellenführer VfL Löningen nachlegen", so Decker.

SVB: Paul Hentschel, Mogens Klopp, Joshua Eckinger, Fares Baltaji, Hannes Köhler, Cedric Thomas, Alexander Dietrich, Malte Bijok, Marvin Mosler, Eike Lampe, Philipp Auffarth; Jannick Wragge, Maurice Bethke, Martin Michajlov, Deniz Yasar.

Tore: 1:0 Mosler (15.), 2:0 Thomas (31.), 3:0 Auffarth (70.), 3:1 (80., Foulelfmeter).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.