• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sillje/Eilers gelingen in Gifhorn zwei Siege

11.03.2008

WARFLETH Die Radballer des RV Fahr Wohl Warfleth hatten ein volles Programm zu absolvieren. Die beiden Oberligamannschaften reisten zum vierten Spieltag nach Gifhorn. Der Landesligist RV FW Warfleth III bestritt seinen vierten Spieltag in Bramsche.

In der Oberliga musste der RV FW Warfleth mit André Meyer und Frank Taborsky passen, da André Meyer kurzfristig verhindert war. Da die Landesligamannschaft am gleichen Tag spielte, konnte kein Ersatzspieler gestellt werden, so dass alle Spiele mit 0:5 verloren gehen mussten.

RV FW Warfleth II mit Ralf Sillje und Mathias Eilers sicherte sich den dritten Tabellenplatz und hält noch den Anschluss an die Tabellenspitze. Das Ziel, Platz zwei zu erreichen, ist noch möglich. Im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten RSVL Gifhorn erwischte Warfleth einen schlechten Start, lag schnell mit drei Toren im Rückstand, ehe die Mannschaft sich bis auf 3:4 herankämpfte, aber Gifhorn konterte geschickt und gewann mit 5:3.

Gegen den Vorletzten RSVL Gifhorn II zeigten Sillje/Eilers ihr wahres spielerisches Potenzial. Sie führten zur Pause schon mit 4:0 und siegten verdient mit 8:1. Gegen den Tabellensiebten RSV Frellstedt gewann Warfleth II in ähnlicher Manier. Der Tabellendritte beherrschte das Geschehen und gewann auch dank guter Paraden von Ralf Sillje deutlich mit 9:2.

Die Nachwuchs-Radballer Hauke Böhme und Patrick Siems, RV FW Warfleth III, trafen in der Landesliga auf drei Teams aus Bramsche und einen Gegner aus Etelsen. Im ersten Spiel der Warflether gegen RV Etelsen II begannen Böhme/Siems überaus nervös, was zu vielen Ballverlusten und technischen Fehlern führte. Nur durch die körperliche Überlegenheit wurde das Spiel mit 3:2 gewonnen.

Gegen den Spitzenreiter RSV Bramsche IV besannen sich die Warflether auf ihre Stärken. Hauke Böhme im Tor glänzte mit mehreren guten Paraden und hielt zwei Strafstöße. Erst in der Schlussphase des ausgeglichenen Spiels konnte Bramsche sich knapp mit 4:3 durchsetzen.

In einem sehr kampfbetonten und schnellen Spiel gegen den Tabellenvierten RSV Bramsche II behaupteten sich die jungen Warflether gegen den routinierten Gegner. Beide Mannschaften spielten sehr konzentriert und ließen keine Fehler zu, die der Gegner zu Torerfolgen nutzen konnte. So gab es am Ende ein leistungsgerechtes 1:1.

Im letzten Spiel gegen Schlusslicht RSV Bramsche III verlor Hauke Siems schnell den spielerischen Faden. Er konnte das Aufbauspiel der Bramscher nicht ausreichend unterbinden und so lief der Tabellenfünfte immer wieder einem Rückstand hinterher. In einem bis zur letzten Minute spannenden Spiel gaben die Warflether zwar nicht auf, mussten sich aber dennoch zum Schluss knapp mit 5:6 beugen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.