• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Silvester über hohe Hindernisse

02.01.2012

BERNE Mit dem Silvesterspringen beendeten die Pferdefreunde des Reitvereins „Sturmvogel“ traditionell ihr Vereinsjahr. In der Reithalle ging es dabei nicht um Platzierungen und Punkte, sondern um den Spaß am Sport.

Direkt nach Weihnachten hatte der Reitverein einen Springlehrgang mit dem Huder Springreiter Stephan Geue veranstaltet. An zwei Tagen nahmen jeweils 16 Reiter an den Kursen teil und freuten sich, ihr frisch erworbenes Können nun auf dem Hallenparcours zu trainieren. Den Anfang in der Halle machten die jüngsten Reiter mit ihren Ponys. In Dreier- oder Vierergruppen wurde angetreten, um über die verschiedenen Hindernisse zu springen. Von Runde zu Runde wurden dann die Pferde größer, die Reiter älter und die Hürden höher.

Durch die Fenster des voll besetzten Vereinsheims beobachteten die Mitglieder das Treiben in der Halle und ließen das Jahr mit frischen Berlinern und Kaffee gesellig ausklingen. Besonders schön findet Pressewartin Susanne Uhlhorn dabei immer den Zusammenhalt im Verein. Alle Generationen waren an diesem Nachmittag beisammen, egal ob mit oder ohne Pferd, bevor sich jeder auf den Weg zu seiner Silvesterfeier machte.

2011 gab es wieder viele Unternehmungen und Wettkämpfe, auf die die Vereinsmitglieder zurückblicken konnten. Einer der Höhepunkte im Vereinsleben ist jedes Jahr die große Weihnachtsfeier, so auch in 2011.

Im Sommer reiste ein Teil der Hobbyreiterinnen des Sturmvogels zu einer Reitwandertour nach Spanien, ein anderes Mitglied mit seinen Pferden in die Heide nach Vrees und die Ponyspieler nach Neuwerk.

Aber auch die Leistungen beim „Sturmvogel“ konnten sich in vergangenem Jahr durchaus sehen lassen: Claas Jüchter gewann das Himmelfahrtsturnier beim M-Springen. Bei den Kreismeisterschaften im Dressur- und Springreiten in Bettingbühren räumte der Verein gleich drei Podestplätze ab, die Johanne Logemann, Kea Böning und Luise Wichmann belegten.

Damit das neue Jahr genauso gut weiter geht, gibt es am 28. und 29. Januar ein Vielseitigkeitstraining. Außerdem ist in den ersten beiden Monaten des Jahres ein Dressurlehrgang mit dem Bremer Dressurausbilder Walter Kind geplant. Das genaue Datum steht allerdings noch nicht fest. Anders als bei der diesjährigen Kohlfahrt: Sie findet am 20. Januar statt. Anmeldungen hierzu sind unter Telefon 04406/920142 oder Telefon 0421/ 678600 bis zum 10. Januar möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.