• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Brand In Ganderkesee
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Abenteuer endet mit zwei Niederlagen

03.07.2019

Solingen /Lemwerder Die Faustballerinnen des Lemwerder TV haben am letzten Spieltag der 1. Bundesliga Nord zwei Niederlagen kassiert. Am Sonntag verloren sie in Solingen gegen den TK Hannover mit 2:3 und dann gegen den gastgebenden Ohligser TV mit 0:3.

Damit steigen sie als Tabellenletzter der Feldsaison in die 2. Bundesliga ab. Auch der Mitaufsteiger Ohligser TV muss runter. Für die Deutsche Meisterschaften qualifizierten sich der TV Jahn Schneverdingen und der Ahlhorner SV.

Trotz des Abstiegs zog Andrea Besser ein positives Fazit. „Insgesamt war es eine schöne Saison“, sagte die erfahrene Lemwerderaner Spielerin. „Wir haben gezeigt, dass wir durchaus in der ersten Liga mitspielen können. Wir waren auch das eine oder andere Mal ein Überraschungspaket für die Topmannschaften.“ Das Team freue sich schon auf die Hallensaison in der 2. Bundesliga Nord.

Indes werde sie selbst wegen einer anstehenden Operation am Knie zu Beginn der neuen Spielzeit ausfallen – „eventuell sogar die ganze Saison“, sagte sie. Kira Hoffmann wird im Winter studienbedingt nicht zur Verfügung stehen. Sie legt ein Auslandssemester ein.

TK Hannover - Lemwerder TV 3:2 (11:9, 11:4, 14:15, 7:11, 11:3). Die Lemwerderanerinnen waren zu fünft angereist. Darja Kohlwes, Marie Seemann und Janina Seemann fehlten. Bei 33 Grad in der prallen Mittagssonne begann Anika Langpaap im Rückschlag, Andrea Besser übernahm die Angabe, Stephanie Suhren spielte in der Mitte, Kira Hoffmann und Saskia Gelhaus agierten hinten.

Hannover erwischte einen Blitzstart. „Wir haben uns sehr schwer getan“, sagte Andrea Besser. Prompt lag der LTV mit 0:2 Sätzen hinten.

Dann tauschten Saskia Gelhaus und Stephanie Suhren die Positionen. „Auf einmal ging es bergauf“ meinte Andrea Besser.

Der LTV spielte endlich mit der nötigen Konzentration und Durchschlagskraft und erkämpfte sich einen 15:14-Erfolg im dritten Satz. „Im vierten Satz haben wir dann gezeigt, was in uns steckt“, sagte Andrea Besser. Der LTV erzwang auf diesem Wege den Satzausgleich.

Der entscheidende Durchgang verlief zunächst ausgeglichen. „Aber ab dem 3:5 fehlten uns die Kräfte“, sagte Andrea Besser. Der LTV machte fortan keinen Punkt mehr, während Hannover den Klassenerhalt unter Dach und Fach brachte.

Ohligser TV - Lemwerder TV 3:0 (11:9, 12:10, 11:7). Das Duell der Absteiger war zunächst ausgeglichen. Der LTV hatte laut Andrea Besser Schwierigkeiten mit den langen Bällen durch die Mitte, die Gastgeberinnen kamen mit den halben Angaben nicht klar. In der entscheidenden Phase des Auftaktsatzes hatten sie aber die besseren Nerven.

Im zweiten Satz stellten sich beide Teams besser auf die Stärken des Gegners ein. „Die Spielzüge waren lang und kräftezehrend“, sagte Andrea Besser. „Der Rückschlag wechselte einige Male auf Saskia Gelhaus aus der Mitte, um Laufwege und Kräfte zu sparen.“ Aber in der Schlussphase hatte Ohligs erneut das bessere Ende für sich.

Den dritten Satz verlor der LTV dann deutlich. „ Es reichte nicht mehr“, meinte Andrea besser. „Vor weniger als einem Jahr sind wir mit Ohligs zusammen aufgestiegen, und am letzten Spieltag steigen wir gemeinsam wieder in die zweite Bundesliga ab“, sagte sie. „Ich weiß nicht mehr, welche Spielerin es gesagt hat: Hier hat alles angefangen und hier endet alles!“

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.