• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Faustball: Kleiner Rückschlag spornt Lemwerder an

21.02.2020

Solingen /Lemwerder Wer wie die Faustballerinnen des Lemwerder TV auf hohem Niveau spielt, kennt sich mit Rückschlägen aus. Die Spielerinnen aus der Wesermarsch trugen’s deshalb mit Fassung, dass sie am Wochenende den Sprung in die 1. Bundesliga verpasst haben. Ein Spiel hatten sie in der Aufstiegsrunde in Solingen gewonnen, zwei Partien gaben sie ab.

Das Superspiel

Patrick Bartelt bildet zusammen mit Sandra Weigt und Arthur Dick Lemwerders Trainer-Team. Er hatte eine bärenstarke Leistung der Spielerinnen aus der Wesermarsch im Auftaktspiel gegen den Gastgeber Ohligser TV gesehen. „Es lief“, sagte er. Der LTV präsentierte sich hellwach und konzentriert. Starke Angaben, platzierte Rückschläge und punktgenaue Vorlagen prägten Lemwerders Auftritt – „ein super Spiel“, meinte Bartelt.

Die Ernüchterung

Im zweiten Spiel gegen Düdenbüttel folgte die Ernüchterung. Es lief nichts. Das Team sei „mehr oder weniger überrannt“ worden, sagte Bartelt Die Gegnerinnen hätten sich in einen Rausch gespielt und mit mehr Biss agiert, dem LTV fehlten die Ideen. „Wir konnten weder mit Angaben noch mit Rückschlägen punkten.“

Das Unglückliche Ende

Gegen Essel musste also ein Sieg her. Das erste taktische Ziel erreichten die Lemwerderanerinnen mit Bravour: Sie nahmen die dominante Schlagfrau aus dem Spiel. Allerdings habe sich das Team selbst im Weg gestanden, sagte Bartelt. Die ersten Bälle seien nicht nah genug an die Linie gespielt worden, das Stellspiel durchlief Höhen und Tiefen. Darunter litt der Rückschlag. Hinzu kam laut Bartelt eine mentale Blockade.

Zwar habe der Sieg im zweiten Satz Auftrieb gegeben. Aber nach den frühen Rückständen in den anderen Sätzen hätten die Spielerinnen die Köpfe hängen lasen. „Wir haben gemerkt, dass wir konditionell mithalten können“, sagte Bartelt. „Aber wir haben uns immer wieder selbst ein Bein gestellt und uns das Leben schwer gemacht.“

Das Resümee

Der Trainer zog ein positives Fazit. Das Team habe erneut dazugelernt, zumal die Aufstiegsrunde ein neues Erlebnis für die jungen Spielerinnen gewesen sei. „Die zwei Niederlagen haben die Frauen nicht zurückgeworfen, sie spornen sie nur weiter an.“

Faustball

Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga Nord

Ohligser TV - Lemwerder TV 0:3 (6:11, 8:11, 2:11).

Lemwerder TV - SV Düdenbüttel 0:3 (11:13, 10:12, 3:11).

Lemwerder TV - TSV Essen 1:3 (6:11, 11:6, 8:11, 5:11).

1. TSV Essen 9:4    6:0

2. SV Düdenbüttel 8:3    4:2

3. Lemwerder TV 4:6    2:4

4. Ohligser TV 1:9    0:6

LTV: Kathi Jacobs, Saskia Gelhaus, Anika Langpaap, Insa Stuke, Maya Stuke, Darja Kohlwes, Marie Seemann, Janika Seemann, Stephanie Suhren.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.