• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Bogensport: Schützen bestechen mit Konstanz

07.03.2018

Solingen /Wesermarsch Eric Kieselhorst und Birgit Berndt haben am Wochenende bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Solingen hervorragende Leistungen gezeigt. Der 18-jährige Eric Kieselhorst vom Braker SV landete mit 539 Ringen in einer mit leistungsstarken Schützen besetzten Juniorenklasse auf Rang 27, und die 68-jährige Birgit Berndt vom Seefelder TV schnappte sich in der Altersklasse der Seniorinnen mit 484 Ringen Silber.

Eric Kieselhorst hatte im ersten Durchgang 268 Ringe geschossen. Und er steigerte sich. Im zweiten Durchgang überzeugte er mit 271 Ringen. Der Schütze selbst war mit seinen Leistungen sehr zufrieden. Schließlich war die Konkurrenz riesig und das 32 Köpfe große Teilnehmerfeld sehr ausgeglichen.

Eric hatte sich im Januar dieses Jahres mit 546 Ringen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert und sich damit für seinen Trainingsfleiß und seine Geduld nach einer längeren Leidenszeit belohnt. Von Dezember 2016 bis August 2017 musste er eine Zwangspause einlegen, weil er Schmerzen in der Schulter hatte. An ein Training war nicht zu denken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der fast halbjährigen Pause begann er vorsichtig und steigerte die Trainingsintensität behutsam. Das zahlte sich aus: In Solingen tummelte er sich wieder unter Deutschlands besten Nachwuchsschützen.

Birgit Berndt zeigte ebenso wie Eric Kieselhorst eine konstante Leistung. Im ersten Durchgang schoss sie 243, im zweiten Durchgang 241 Ringe. Damit sicherte sie sich souverän Platz zwei in der sieben Sportlerinnen umfassenden Konkurrenz.

Die Deutsche Meisterin Iris Jantzen vom Remscheider TV war mit 514 Ringen eine Klasse für sich. Karin Schmidt vom BSC Werlte hatte nach dem ersten Durchgang mit 247 Ringen Platz zwei belegt. Aber im zweiten Durchgang kam sie nur auf 223 Ringe.

Sie sei glücklich mit der Silbermedaille im Gepäck nach Hause gefahren, sagte Birgit Berndt und verdeutlichte noch mal, dass bei den Deutschen Meisterschaften von den Bogensportlern ein gehöriges Maß an Konzentration abverlangt werde. Schließlich „schießen bis zu 100 Schützen gleichzeitig nicht gerade geräuschlos auf die sehr harten Strohscheiben“.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.