• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Später Doppelschlag schockt Lemwerder

10.10.2016

Lemwerder /Bremen Das schmerzt: Die in der Landesliga Bremen spielenden Fußballer des SV Lemwerder haben am Sonnabend das Auswärtsspiel bei der Spitzenmannschaft KSV Vatan Sport mit 1:2 (0:1) verloren. Bitter: Bis zur 85. Minute hatten sie mit 1:0 geführt. „Ich habe die Jungs nach einem Spiel schon lange nicht mehr so geknickt gesehen“, sagte Lemwerders Trainer Norman Stamer.

Seine Mannschaft machte von Anfang an ein gutes Spiel. Sie ließ kaum gegnerische Chancen zu und sorgte mit Kontern für Gefahr im Strafraum der Gastgeber. In der 36. Minute schloss Tobias Lange einen dieser Gegenstöße mit dem Führungstreffer ab.

Kurz vor der Pause bot sich den Gastgebern ihre bis zu diesem Zeitpunkt dickste Chance, doch Lemwerders Torwart Andrzej Miliszewski zeigte in einer Eins-gegen-eins-Situation Nervenstärke und Klasse. Lemwerder nahm die knappe und durchaus verdiente Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber den Druck. „Da hat man schon gemerkt, dass die vier Mal und wir nur zwei Mal in der Woche trainieren“, sagte Stamer. Allerdings sah es bis in die Schlussphase hinein so aus, als könnte der SVL drei Punkte mitnehmen. „Wir haben so gut wie nichts zugelassen“, sagte Stamer. Zudem vergaben Tim Weinmann (58.) und Tobias Lange (71.) gute Chancen.

Doch je länger das Spiel dauert, desto besser setzten sich die Gastgeber in Szene. Fünf Minuten vor dem Ende bestrafte Sönke Voss einen unzureichenden Lemwerderaner Klärungsversuch mit dem 1:1. „Das war ein Sonntagsschuss“, meinte Stamer. „Anschließend war Vatan Sport richtig da“ – allen voran Sönke Voss: In der dritten Minute der Nachspielzeit köpfte er das 2:1 für Vatan Sport.

„Wir haben uns zum Schluss ein bisschen zu weit hinten reindrängen lassen“, meinte Stamer. „Ein Sieg wäre allemal drin gewesen. Und so wie sich die Spieler von Vatan Sport gefreut haben, müssen wir es ihnen wohl richtig schwer gemacht haben.“

Tore: 0:1 Lange (36.), 1:1, 2:1 Voss (85., 90.+3).

SVL: Miliszewski - Forstmann, Radzun, Holstein, Lange (77. Drammeh), Weinmann (87. Jasarevic), Begkondu (46. Wronski), Hayrapetyan, Ohlzen, Kuhlmann, Iacovozzi.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.