• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spannende Tage in Madrid

17.09.2011

MADRID Spannende Tage in Madrid: Der Berner Felix Eikmeyer reiste mit der U21-Kanupolo-Nationalmannschaft zur Europameister nach Spanien. Wochenlang hatte sich der 19-Jährige, der beim TUS Warfleth spielt, auf das wichtige Turnier vorbereitet (die NWZ  berichtete).

Die Gegner bei der Kanupolo-Europameisterschaft waren schwer zu knacken. Zahlreiche Fans aus Berne waren mit nach Madrid gereist, um Felix Eikmeyer und seine Mannschaft zu unterstützen.

Harte Gegner

Die ersten Spiele waren hart: knappen Siegen gegen die Schweiz (4:3) und England (6:5) folgte nur ein 4:4 gegen Italien.

Um die Chancen auf die Endrunde zu erhalten, mussten zwei hohe Siege her – und tatsächlich gelang dies mit 15:0 gegen Russland und ebenso einem 15:0 gegen Dänemark. Dann lief es rund, die Zwischenrunde wurde mit 9:2 gegen die Niederlande und 9:3 gegen Polen gemeistert, das Halbfinale mit 5:2 erneut gegen Italien. Im Finale wäre dann sogar noch mehr drin gewesen, eine 3:2-Führung konnten die Franzosen erst in der letzten Minute ausgleichen und in der Verlängerung verlor Deutschland dann mit 4:3.

Der zweite Platz der Deutschen bei der Europameisterschaft war ein Überraschungserfolg. Chancen hatte sich Felix Eikmeyer aber schon ausgerechnet. Wir haben den besseren Teamgeist“, sagte er vor dem Turnier.

Das Alter der Kanupolo-Mannschaft macht Hoffnung auf weitere Erfolge. Sie waren im Turnier eines der jüngsten Teams und werden noch einige Jahre zusammenspielen können. Das will auch Eikmeyer – und später ins Team der Erwachsenen wechseln.

In den Startlöchern

Die Nachwuchsarbeit des TUS Warfleth wurde neben dem Erfolg von Eikmeyer auch durch den 3. Platz der Damennationalmannschaft bestätigt. Hier spielten mit Angie König und Fabienne Thoele (jetzt KCNW Berlin) zwei Spielerinnen der ehemaligen Warflether Schülermannschaft. Und auch Nachfolger stehen in den Startlöchern, mit Tjark Wolken und Patrick Lawrenz wurden zwei Jugendspieler in die Landesauswahl berufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.