• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Spender und Sportler

06.11.2009

Rotarier aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gründeten vor zehn Jahren eine Motorradgruppe. Zu ihren Mitgliedern zählt Erhard Bülow vom Rotary-Club Brake. In diesem Jahr organisierte er die alljährliche Tour der Gruppe, die immer mit einem sozialen Spendenprogramm verbunden ist. Die Tour mit 20 Teilnehmern führte in den Harz, über den Adressaten der Spende musste Erhard Bülow nicht lange nachdenken. Anja Hullmann und Manfred Placküter vom Vorstand der Lebenshilfe nahmen einen Scheck über 500 Euro entgegen. Schon lange pflegt der Rotary-Club Brake einen engen Kontakt zur Lebenshilfe und Bülow kennt viele der Kinder und Jugendlichen persönlich. „Wir freuen uns über jede Spende“, sagte Reinhard Brode, Leiter der Lebenshilfe, „aber das Besondere sind die persönlichen Begegnungen.“

F

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Spende in Höhe von 300 Euro überreichten Lutz H. Franke und Fritz Muntau jetzt Vertretern des DLRG-Ortsvereins Brake. Das Geld stammt von Braker Handwerkern und Freiberuflern, die einmal im Jahr eine Fahrt auf der Weser unternehmen. Die Teilnehmer brauchen sich dabei nicht an den Kosten zu beteiligten, sie werden stattdessen um Spenden für einen guten Zweck gebeten. Diesen Betrag stockte die Rechtsanwaltskanzlei Rückoldt, Ringel & Kollegen auf 300 Euro auf. In diesem Jahr hatte sich die Gruppe ein ausgemustertes Rettungsboot des ehemaligen Seebäderschiffes „Wappen von Hamburg“ organisiert.

F

Insgesamt 22 Jugendliche und sechs Betreuer nahmen am Pizzapreisschießen des Schützenvereins Golzwarden teil. Darunter waren auch neun Jugendliche, die sich am Lichtpunkt-Schießen auf dem Schützenfest beteiligt hatten. Jeder Teilnehmer bekam eine Medaille. Die ersten vier Sieger bekamen zusätzlich einen Sachpreis. Sieger wurde Darien Schley vor Peer Höpken und Nils Meyer.

F

Der Schützenverein Boitwarden hat sein Kaiserpaar 2009. Bei der Feier im Schützenhaus gab Sportwart Thomas Eden bei der Proklamation bekannt, dass Ute Bliefern ich die Kaiserin und Norbert Zoll der Kaiser 2009 geworden sind. Den Kaiserpokal nahm Christa Jochims mit nach Hause. Außerdem wurden die Sieger des Marathonschießens geehrt. Bei den Damen, Auflage, siegte Heidi Kimme (974 Ringe) vor Hildegard Schubert (944) und Kerstin Warschke (940). Bei den Schützen, Auflage, kam Dieter Jochims mit 989 Ringen auf den ersten Platz, gefolgt von Horst Kimme (985) und Erwin Hayen (982). Bei den Schützen, Freihand, siegte Thomas Eden (873) vor Michael Warschke (787).

F

Während der Feier des Fußball-Fanclubs „Werder Gorks“ anlässlich seines zehnjährigen Bestehens kam durch Spenden- und Startgelder ein Betrag in Höhe von 530 Euro zusammen, den Vorsitzender Uwe Hartmann und Pressewart Jörg Meier jetzt an Olga Minulina-Sasse von der Bremer Hilfsorganisation „Trauerland“ übergeben haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.