• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

NWZ-F: Spitzenspiel von der langweiligen Sorte

19.10.2009

HAMBURG /WESERMARSCH Begeistert vom Stadion des Hamburger SV waren alle 50 Gewinner des NWZ-Tippspiels am vergangenen Sonnabend. Nicht auf Begeisterung stieß hingegen das Niveau der Bundesliga-Hits Hamburger SV (Tabellenzweiter) gegen den Ersten von Bayer 04 Leverkusen. Torlos endete die Begegnung, da keine Mannschaft den Mut hatte, mehr auf die Offensive zu setzen. Torchancen waren hüben wie drüben eine Seltenheit.

Den internen Tipp auf der Busfahrt in die Großraummetropole an der Elbe gewann Detlef Margraf aus Brake. Als Einziger hatte er ein 0:0 vorhergesagt. Er gewann eine Eintrittskarte zum Spiel des SV Werder Bremen in der Europaliga gegen Maritimo Funchal im Dezember. Aus den Tippzetteln aller anderen Teilnehmer wurden noch zwei weitere Preise gelost. Achim Abdin aus Nordenham wird bei der nächsten Fahrt der NWZ im Frühjahr wieder mit dabei sein können. Claudia Gloystein aus Brake gewann einen NWZ-Kaffeebecher.

Die HSH-Nordbank-Arena mit den 57000 Plätzen war für alle Teilnehmer eine Augenweide. Nicht von ungefähr bekam das Stadion von der FIFA die maximale Auszeichnung mit fünf Sternen verliehen. Von jedem Platz aus ließ sich das Geschehen gut verfolgen. Die Gewinner aus der Wesermarsch saßen direkt unter dem 460 Tonnen schweren Seiltragewerk des Daches, dass mit insgesamt 35000 Quadratmetern Membranen bedeckt ist. Es mussten einige Stufen überwunden sein, bevor alle Teilnehmer ihren Platz im dritten Rang eingenommen hatten.

Mittags war der Bus in Burhave gestartet um anschließend in Stollhamm, Abbehausen, Nordenham, Esenshamm, Rodenkirchen, Brake, Elsfleth und Berne die Gewinner aufzunehmen. Viele erfreuten sich an den Getränken und dem Imbiss, so dass alle gestärkt die Arena betreten konnten.

Gegen 21 Uhr trat der Bus dann wieder die Heimreise an. Die Gewinner konnten dabei das imposante Lichtermeer des Hamburger Hafens von der Autobahn aus erleben.

Der junge Niklas Schulze aus Elsfleth sprach allen aus der Seele: „Vom Spiel hatte ich mir wesentlich mehr versprochen.“ Reiner Gebauer aus Abbehausen, ein überzeugte Fan des HSV, sah in Bayer 04 Leverkusen die bessere Mannschaft. Einig waren sich die Teilnehmer, dass der Routinier Sami Hyypiä aus der Werkself der beste Akteur auf dem Feld war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.