• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sportkegler erleben Titelkämpfe zum Vergessen

31.01.2015

Oldenburg /Nordenham Die 36. Kreismeisterschaften sind für die Nordenhamer Sportkegler Titelkämpfe zum vergessen gewesen. Sie kehrten mit der schwächsten Bilanz seit langer Zeit nach Hause zurück. Auf den Kegelbahnen des Oldenburger Kegelzentrums gingen alle Titel an die Oldenburger. Die Nordenhamer holten in den acht Wettbewerben nur vier Medaillen.

Hauchdünn am Titel vorbei schrammten dabei die Herren-Tandem-Spieler Jörn Cordes/Thomas Rudolph, die erst im Stechen knapp mit 7:8 den Kürzeren zogen und sich mit der Vizemeisterschaft die beste Nordenhamer Platzierung erspielten. Hinzu kamen noch dreimal Bronze durch Sabine Rudolph (Damen), Jürgen Fehlau (Herren A) und Sabine Rudolph/Jörn Cordes im Mixed.

Bei den Damen gingen insgesamt neun Keglerinnen an den Start. Weil eine Kegelbahn defekt war, absolvierten die Sportler statt der gewohnten 120 Würfe nur 110 Würfe. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl spielten sie nur einen Durchgang.

Am Ende siegte Tanja Hoffmann aus Oldenburg klar mit 814 Holz (plus 44 Holz) vor Karin Konofol aus Cloppenburg/Elsten mit 804 Holz. Mit 797 Holz kam Sabine Rudolph aus Nordenham auf den dritten Platz. Mit 786 Holz belegte Martina Waldschmidt Rang sechs. Aus persönlichen Gründen verzichtet sie auf einen Start bei den Bezirksmeisterschaften (BM).

Bei den Herren C hatte Peter Müller zwar nichts mit der Vergabe des Titels zu tun. Aber mit 777 Holz wurde er Fünfter und qualifizierte sich für die BM. Sieger wurde wie im Vorjahr Heiko Schmidt aus Oldenburg mit 810 Holz.

In der Staffel der Herren B schafften Walter Jost und Horst Nemeier den Sprung ins Finale, während Karl-Gustav Barnekow mit 743 Holz als 14. ausschied. Im Finale wurde Jost mit 785 Holz Sechster. Er schied damit ebenso aus wie Horst Nemeier, der mit 780 Holz Achter wurde. Kreismeister ist Rolf Schroer aus Oldenburg mit 804 Holz.

Fünf Kegler

Gleich mit fünf Keglern waren die Nordenhamer bei den Herren A-Keglern am Start. Wolfgang Büsing musste sich schon im Vorlauf verabschieden, während die übrigen vier das Finale erreichten.

Hier schob Jürgen Fehlau mit 818 Holz das beste Nordenhamer Ergebnis. Er wurde hinter den Oldenburgern Holger Kleindick (831) und Hartmut Kasimir (827) Dritter. Er qualifizierte sich damit ebenso wie Reiner Baacke (796/5.) und Alfred Hahn (784/9.), während Wolfgang Krupp mit 781 Holz als Zehnter ausschied.

Ebenfalls mit fünf Keglern gingen die Nordenhamer bei den Herren an den Start. Mark Junski (775) als 23. und Markus Birkner (800) als 15. schieden im Vorlauf aus, während Jörn Cordes, Thomas Rudolph und Stephan Ostendorp sicher das Finale erreichten. Der Oldenburger Claas Steenken sicherte sich mit 834 Holz den Titel vor seinen Vereinskameraden Axel Villbrandt (833) und Guido Tschigor (826). Vierter wurde Thomas Rudolph (820) vor Jörn Cordes (814), die sich damit beide für die BM qualifizierten. Abgeschlagen auf dem zwölften Platz landete Stephan Ostendorp mit 767 Holz, während er im Vorlauf noch 818 Holz erzielte und Achter war.

Acht Paare

Acht Paare nahmen am Tandem-Wettbewerb der Damen teil. Während sich die Oldenburgerinnen Tanja Hoffmann/Urte Schütte mit 814 Holz überlegen den Titel holten, verpassten sowohl Heike Hölscher/Martina Waldschmidt mit 789 Holz als Fünfte und Sabine Rudolph/Rita Richter als Sechste die Teilnahme an den BM.

Im Mixed-Wettbewerb nahmen vier Nordenhamer Paare teil. Während Martina Waldschmidt/Stephan Ostendorp (776) als Siebte und Rita Richter/Jürgen Fehlau (767) als Neunte die Qualifikation zur BM verpassten, machten es Sabine Rudolph/Jörn Cordes (796) als Dritte und Heike Hölscher/Horst Nemeier (783) als Fünfte besser. Sie sind auf Bezirksebene dabei.

Alle drei Nordenhamer Paare im Herren-Tandem überstanden den Vorlauf souverän. Jürgen Fehlau/Heinz Ostermann ereilte mit 777 Holz und Platz neun ebenso das Aus wie für Wolfgang Krupp/Stephan Ostendorp, die mit 798 Holz auf Rang sieben landeten. Ein Herzschlag-Finale erlebten Jörn Cordes/Thomas Rudolph. Nach 110 Würfen waren sie holzgleich (818 Holz) mit den beiden Oldenburger Paaren Hartmut Kasimir/Claas Steenken und Peter Kleine-Kölker/Stefan Baumann. Ein Auskegeln musste um die Vergabe der Medaillen entscheiden. Kasimir/Steenken gewannen, die Nordenhamer wurden Zweiter, Kleine-Kölker/Baumann Dritter.

 Die Bezirksmeisterschaften im Einzel und Tandem finden am 14. und 15.März 2015 in Oldenburg statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.