• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sportler des Jahres 2016 werden gesucht

16.12.2016

Wesermarsch Das Sportjahr 2016 geht zu Ende. Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und die sportlichen Leistungen Revue passieren zu lassen. Die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler aus der Wesermarsch sollen gewürdigt werden. Bei der Sportlerwahl der NWZ  in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Wesermarsch sind alle Vereine, Verbände und Leser aufgerufen, Kandidaten zu benennen. Danach wird es zur 26. Proklamation in der Wesermarsch kommen. Die besten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften sollen in der Nordenhamer Jahnhalle in einem würdigen Rahmen geehrt werden.

Um ein breites Spektrum an Vorschlägen zu erhalten, aus dem die NWZ  in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund die Auswahl an Kandidaten für die Sportlerwahl treffen kann, bitten wir alle Sportinteressierten, ihre Kandidaten bis Freitag, 13. Januar 2017, zu benennen.

Es genügt ein formloses Schreiben an die NWZ-Sportredaktion, Bahnhofstraße 31, in 26954 Nordenham. Vorschläge können auch per Telefon (04731/99 88 22 10) oder per E-Mail (lokalsport-wesermarsch@nwzmedien.de) eingereicht werden.

Wichtig ist es, jeweils eine kurze Begründung für die Vorschläge abzugeben. Jeder kann mehrere Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften für die Wahl benennen.

Überdies will der Kreissportbund während einer eigenen Veranstaltung auch die Menschen ehren, die sich um den Sport in der Wesermarsch verdient gemacht haben. Auch langjährige treue Helfer, die im Hintergrund stehen, dabei aber umso wertvollere Arbeit für die Vereine oder Verbände geleistet haben, kommen für eine Nominierung in Frage. Der Kreissportbund bittet um begründete Vorschläge.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.