• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Lokalsport

Sportliche Schlümpfe und Elfen

20.03.2012

WADDENS „Schrecklichen“ Besuch hatte das Dorf Waddens beim Turnerball in der Gaststätte De Butjenter. Imperator Palpatine aus den Sciencefiction-Filmen „Star Wars“ war nach Waddens gekommen. Allerdings wollte er nicht Waddens unterjochen. Vielmehr war Palpatine auf eine Falle des Turnvereins-Vorsitzenden Gerold Ifsen her­eingefallen. Ehe er nicht die Moderation machen würde, wollten ihn die Waddenser nicht wieder in ferne Galaxien reisen lassen, erläuterte der Imperator alias Oberturnwart Matthias Schmitz.

Die Verkleidung des Moderators war an diesem Abend auch der einzige schreckliche Anblick. Unter dem Motto „Nicht von dieser Welt“ waren ansonsten ausnahmslos liebevolle und reizende Geschöpfe im Saal gelandet. Die verschiedenen Sparten des TV Waddens hatten sich teilweise wochenlang auf diesen Abend vorbereitet und die Zuschauer im ausverkauften Saal dankten ihnen mit viel Applaus.

Den Auftakt machten wieder die jüngsten Waddenser Sportler. Als Marsmenschen verkleidet eroberten die drei- bis fünfjährigen Kinder die Welt bei einem Gerätparcours unter Anleitung ihrer Übungsleiterinnen Beate Behrens und Anja Meischen. Unter dem Titel „Black Magic“ zeigten die Mädchen im Alter von sechs bis acht Jahre ihre „schwarze Magie“ bei Turnübungen (Leitung Margret Wülbers-Mindermann und Jana Behrmann).

Getanzt wurde in der „Barbie-World“ von den Mädchen (neun bis 13 Jahre) unter der Leitung von Lisbeth Ijkema, Marian Hansing und Sabine Hansing. Acht- bis elfjährige Elfen eroberten unter Anleitung von Martina Coldewey und Marian Hansing den Saal und den Schwebebalken. Es folgten Weltraumsprünge der elf- bis 13-jährigen Mädchen. Die Seilspring-Übungen hatten Lisbeth Ijkema und Marian Hansing mit ihnen einstudiert.

Vor der Pause, in der der Festausschuss des Turnvereins die „Waddenser Milchstraße“ betrat und Lose für die große Tombola verkaufte, zeigten neun- und zehnjährigen Mädchen mit Sabine Hansing unter dem Motto Sternenschweife einer Bändergymnastik.

Auch einige Schlümpfe ließen sich aus der Zauberwelt locken und zeigten ihre mit den Übungsleiterinnen Martina Coldewey und Marian Hansing einstudierten turnerischen Übungen am Barren. Eine Flugshow bekamen die Besucher beim Auftritt der 14- bis 16-jährigen Jugendlichen zu sehen. Die „Flying Domingos“ zeigten Sprünge und Flüge über den Kasten unter der Leitung von Ina Bruns. Einen Höllentanz legte die Frauensportgruppe „Fit for Life“ auf ihren Steppboards unter der Leitung von Gitta Kieselhorst und Rita Henkenjohann hin. „Auf den Spuren von Avatar“ wandelte der nächste Höhepunkt mit Turneinlagen auf dem Boden und am Kasten.

Mit einem tänzerischen Medley begeisterte die weibliche Jugend die Besucher. Mit den 14- bis 16-Jährigen hatten Lena Beermann, Kim Terhaag und Tomke Hansing den Auftritt einstudiert. Den Abschluss der Vorführungen bildeten die Waddenser Trimmis mit ihrer Version von „Griff zu den Sternen“ und zeigten, dass Körperertüchtigung auch einmal anders aussehen kann.

Körperertüchtigung stand auch nach den Darbietungen an. Zur Musik von DJ Dennis wurde ausgelassen auf der Tanzfläche getanzt und der Turnerball gefeiert.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/nwztv

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.